Alles über Online Pokern
Franzose Eliot Hirn gewinnt Auftakt der 888Live Series
08.02.2016

Franzose Eliot Hirn gewinnt Auftakt der 888Live Series

Franzose Eliot Hirn gewinnt Auftakt der 888Live Series

Am zurückliegenden Wochenende wurde die neue Season der 888Live Series gestartet. Dabei ging es beim 888Live Snow Limit im österreichischen Innsbruck zur Sache. Beim €363 Main Event sollte am Ende ein Spieler aus Frankreich den Sieg davontragen.

Insgesamt beteiligten sich 128 Pokerspieler beim 888Live Snow Limit im Austria Casino Innsbruck. Somit durften sich die besten 15 Spieler über einen Preispool von €41.820 freuen, der unter ihnen aufgeteilt wurde. In die bezahlten Ränge nicht geschafft haben es dabei die beiden 888Poker Pros Dominik Nitsche und Sofia Lövgren.

Ein Drittel der Top 15 stammte aus dem deutschsprachigen Raum, wenngleich es für keinen der fünf Spieler nach ganz vorne reichte. Bester deutschsprachiger Spieler war am Ende Michael Hill aus Österreich, der aufgrund eines Deals der besten drei Spieler aber immerhin €6.700 statt der eigentlichen €4.810 erhielt. Der beste Deutsche – Matthias Fahrion – erhielt als Vierter immerhin €3.510 und landete damit genauso wie der Österreicher Zeynal Danisman (6./€2.150) letztendlich noch vor Alec Torelli. Der US-Amerikaner war als Chipleader in den finalen Tag gestartet, musste sich letztendlich beim 888Live Snow Limit in Innsbruck aber mit Rang 10 und €990 zufriedengeben.

Im Heads-Up dann konnte sich der Franzose Eliot Hirn durchsetzen, was ihm ein Preisgeld von €8.610 anstelle der eigentlichen €11.710 brachte. Somit stand durch den Deal am Ende für den Zweitplatzierten Ivan Mairhofer das größte Preisgeld. Der Italiener erhielt €8.740 anstelle von €7.530.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.