Alles über Online Pokern
2008er WSOP Champion Peter Eastgate hört mit Pokern auf
08.07.2010

2008er WSOP Champion Peter Eastgate hört mit Pokern auf

2008er WSOP Champion Peter Eastgate hört mit Pokern auf

Am Rande der 41. Auflage der World Series of Poker (WSOP) gab es für viele Pokerfans eine überraschende News. Der 2008er Main Event Champion Peter Eastgate aus Dänemark hört nämlich mit dem Pokern auf. Mit dieser News verblassen die zwei letzten Neuzugänge von PokerStars ein wenig, werden doch David Williams und Vanessa Selbst PokerStars Pros, während Eastgate diesen Status freiwillig ablegt.

Peter Eastgate war vor zwei Jahren der damals jüngste WSOP Champion aller Zeiten geworden. Nun hat der 24jährige Däne angekündigt, dass er genug vom Pokern habe und sich zurückziehen werde. Nun gab es diese Äußerung schon des Öfteren von dem einen oder anderen Pokerspieler, ohne dass dies dann eintritt. Angesichts der Begründung von Eastgate, kann man der Äußerung allerdings Glauben schenken. Denn Eastgate, der bei Live Poker Turnieren nahezu elf Millionen US Dollar gewonnen hat, strebte mit dem Pokerspielen finanzielle Unabhängigkeit an – die er nun allemal erreicht haben dürfte mit dieser Bankroll. Ebenso fehlte es dem 24jährigen zuletzt nach eigenen Angaben an der Motivation.

Immerhin hat PokerStars gleich doppelten Ersatz gefunden. Denn während Peter Eastgate dem Pokern den Rücken kehrt, sind Vanessa Selbst und David Williams nun PokerStars Pros. Beide konnten schon große Erfolge erzielen, so schaffte es David Williams im Jahr 2004 hinter Greg Raymer auf den zweiten Platz beim WSOP Main Event und 2006 gab es das erste Bracelet für Williams. Insgesamt belaufen sich seine Gewinne bei Live Poker Events auf satte acht Millionen US-Dollar. Bei Vanessa Selbst sind dies rund 1,7 Millionen. Immerhin konnte auch sie 2008 ein Bracelet gewinnen. Ihr größter Erfolg war allerdings der Gewinn des NAPT Mohegan Sun.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.