Alles über Online Pokern
888poker schließt Accounts von US-Spielern in Kanada und Mexiko
20.05.2014

888poker schließt Accounts von US-Spielern in Kanada und Mexiko

888poker schließt Accounts von US-Spielern in Kanada und Mexiko

Einem aktuellen Bericht zufolge ist 888poker derzeit offenbar dabei, die Accounts von Spielern aus den USA zu schließen, die ins Ausland übergesiedelt sind. Wie nämlich pokerfuse.com berichtet, wurden die Accounts von US-Spielern in Mexiko und Kanada geschlossen und die Guthaben zurückbezahlt.

Aus einer E-Mail eines Spielers in Kanada wurde wie folgt zitiert: “This email is to inform you that we have taken a decision to discontinue your membership with us.” Zusammen mit der Account-Kündigung erhielten die Spieler Informationen, wie sie ihr Guthaben zurückerhalten. Gründe für das Schließen der Accounts wurden dem Bericht zufolge nicht genannt. Zudem soll auch 888 eine Stellungnahme gegenüber pokerfuse zu den Vorgängen abgelehnt haben.

Den US-Spielern, die von Mexiko oder Kanada aus agieren, wurde zudem mitgeteilt, dass sie davon absehen sollen, neue Accounts zu eröffnen. Denn in diesem Falle werden die Accounts ebenfalls gelöscht und die Gelder nicht zurückerstattet.

Nach aktuellen Informationen sollen von den Vorgängen auch ausschließlich Spieler aus den USA betroffen sein, einheimische Spieler aus Mexiko oder Kanada sind nicht betroffen davon. Demzufolge hat sich 888poker offenbar nicht komplett aus den beiden Ländern zurückgezogen.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.