Alles über Online Pokern
APPT Macau: Phil Ivey ausgeschieden – Fabian Spiedelmann im Vorderfeld
26.11.2011

APPT Macau: Phil Ivey ausgeschieden – Fabian Spiedelmann im Vorderfeld

APPT Macau: Phil Ivey ausgeschieden – Fabian Spiedelmann im Vorderfeld

An Tag 2 der PokerStars Asia Pacific Poker Tour hat sich der meistbeobachtete Spieler bereits verabschiedet. Der seit dem Black Friday an keinem Pokertisch mehr gesehene Phil Ivey musste nämlich bei dem Main Event mit einem Buy-In von 30.000 HKD (etwa 2.900 Euro) seine letzten verbliebenen Chips abgeben. Ivey scheiterte mit Kc 9h gegen Ad Jc bei einem Board aus 6d 6c 5d Td 8d und schaffte es nicht in die bezahlten 70 Ränge. Genauso erging es auch den meisten deutschsprachigen Spielern wie Marko Neumann, Philip Parsons oder Tobias Huber – mit drei Ausnahmen.

Denn Fabian Spiedelmann legt bislang eine erfolgreiche Performance bei der APPT Macau 2011 hin. Der Deutsche rangierte nach Tag 2 mit 389.500 auf Rang vier hinter Nathaniel Seet (Singapur/774.500), Danny Park (Korea/478.100) und Wenfei Huang (China/436.300). Auf den beiden letzten Plätzen rangierten zudem der Deutsch-Grieche Konstantin Nanos (25.800) und der Deutsche Andreas Uhde (45.000). Allerdings wird es Uhde definitiv nicht in die bezahlten 70 Ränge schaffen. Denn am Samstagmorgen gegen 8 Uhr lief bereits Tag 3 der APPT Macau und für Uhde war bei noch 77 verbliebenen Spielern das Ende schon gekommen. Spiedelmann lag mit 500.000 Chips nach wie vor auf Rang vier, während Nanos mit inzwischen 65.700 Chips genau auf diesem 70. Rang lag, für den es 46.700 HKD (rund 4.500 Euro) gibt. Auf den Sieger der APPT Macau 2011 warten insgesamt 3.772.000 HKD.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.