Alles über Online Pokern
Spielregeln von Ace to Five Triple Draw
22.04.2008

Spielregeln von Ace to Five Triple Draw

Spielregeln von Ace to Five Triple Draw

Ace to Five Triple Draw ist eine Abwandlung der unter Pokerprofis äußerst beliebten Variante Deuce to Seven Triple Draw.

Ähnlich wie diese handelt es sich um eine Lowball Variante, was bedeutet, dass die schwächste Hand gewinnt. Außerdem ist es ein Drawspiel, also dürfen nach jeder Setzrunde die Karten gegen Neue getauscht werden. Selbstverständlich kann man sie aber auch in der Hand behalten, wenn man der Meinung ist bereits das schwächste Blatt zu halten.

Der entscheidende Unterschied zum Deuce to Seven Triple Draw besteht nun darin, dass weder Straights noch Flushes gewertet werden und das Asse ausschließlich als Low Card gewertet werden. Ein Ass entspricht also der „1“. Daher kommt es zu folgendem exemplarischen Ranking, angefangen mit den Nuts - der besten Hand:

A, 2, 3, 4, 5   (“wheel” – stärkste Hand, egal ob Flush oder Rainbow)A, 2, 3, 4, 6   („number two“)A, 2, 3, 5, 6 („number three“)2, 3, 4, 5, 6     (schwächste 6-low-Hand)9, 10, J, Q, K   (schwächste Hand ohne Paar, Straight wird ignoriert)A, A, 2, 3, 4 (stärkste Hand mit Paar)2, 2, A, 3, 4 (zweitstärkste Hand mit Paar)K, K, Q, J, 10 (schwächste Hand mit Paar)

Nachfolgend kommen die Drillinge, die Full Houses und die Quads, wobei vier Könige selbstredend die schwächste Hand in dieser Variante ist.

» mehr Pokervarianten

Bet-at-Home Poker

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.