Alles über Online Pokern
Action in Estland: Pokerstars Baltic Poker Festival
30.10.2009

Action in Estland: Pokerstars Baltic Poker Festival

Action in Estland: Pokerstars Baltic Poker Festival

Im Swissôtel in der estnischen Hauptstadt Tallinn läuft seit vorgestern das erste PokerStars Baltic Poker Festival. Bei dem neuen Live Poker Event haben insgesamt 307 Spieler die Karten in die Hand genommen, um den Hauptgewinn in Höhe von 76.750 Euro in Angriff zu nehmen. Unter den 124 verbliebenen Spielern des 1.000 Euro Buy-In No Limit Hold’Em nach Tag 1B befinden sich mit dem PokerStars Qualifier Christian Bock und PokerStars-Pro Katja Thater auch noch zwei deutsche Vertreter, während sechs weitere deutsche Spieler bereits ausgeschieden sind. Das Baltic Poker Festival läuft noch bis einschließlich Samstag.

Der erstmals ausgetragene Event soll vor allem für nordeuropäische Pokerspieler eine neue interessante Plattform sein. Denn sowohl in den Baltischen Staaten als auch im angrenzenden Russland und in den skandinavischen Staaten gibt es mehrere 100.000 Pokerspieler, für die es bislang nicht sonderlich viele Live Events gibt. Aber natürlich haben sich nicht nur Spieler aus den genannten Regionen in Tallinn eingefunden. So waren beispielsweise auch Spieler aus Großbritannien, Polen, Österreich, sowie den Niederlanden und natürlich auch aus den USA am Start.

Und auch PokerStars Pro JC Alvarado aus Mexiko hat sich in der Metropole in Estland eingefunden, ebenso wie der Däne Peter Eastgate. Für einige der Prominenten ist das PokerStars Baltic Poker Festival jedoch schon wieder Geschichte. So sind beispielsweise Shaun Deeb und die beiden PokerStars Pros William Thorson und Johnny Lodden bereits ausgeschieden. Und auch einige andere Berühmtheiten wie die schwedische Eishockey-Legende Mats Sundin, der norwegische Filmstar Aksel Hennie oder der ehemalige Tennisprofi Kenneth Carlsen mussten schon die Segel streichen.

Wesentlich besser machte es der Däne Bo Kjaer Erichsen, der mit 76.600 Chips den momentanen Zwischenstand vor dem Einheimischen Ermo Kosk (69.500) anführt. Dahinter folgen Aleksandr Lozkin (Estland / 65.300) und der Schwede Johan Nilsson (64.500), ehe dann mit JC Alvarado auf dem fünften Rang des Chipcounts der erste der Stars zu finden ist. Ebenfalls im oberen Drittel der verbliebenen 124 Spieler befindet sich Peter Eastgate (36.700), während Katja Thater mit ihren 26.600 Chips lediglich im Mittelfeld platziert ist. Einen der 32 Preisgeld-Plätze zu sichern wird für Christian Bock hingegen ganz schwierig, befindet er sich mit seinen 9.600 Chips ziemlich am Ende des Feldes.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.