Alles über Online Pokern
Adrien Allain gewinnt die WPT Amneville 2011
07.11.2011

Adrien Allain gewinnt die WPT Amneville 2011

Adrien Allain gewinnt die WPT Amneville 2011

Adrien Allain hat sich bei der World Poker Tour (WPT) Amneville 2011 durchgesetzt. Für den Erfolg bei dem €3.500 No Limit Texas Hold’Em Event kassierte der Franzose eine Siegprämie von €310.633. Nach dem Erfolg bei der APT Macau 2009 ist dies der größte Erfolg für Adrien Allain. Deutsche Spieler waren bekanntermaßen am Final Table nicht mehr vertreten. Insgesamt hatten sich 379 Spieler bei der WPT Amneville 2011 beteiligt.

Als erster Spieler am Final Table der WPT Amneville 2011 wurde Arnaud Trouer vom Tisch genommen. Der Franzose ging mit Ad Qc All-In, während der spätere Sieger Allain mit Ah Jh callte. Schon der Flop aus Ks Jd Js brachte die Entscheidung für Adrien Allain. Trouer musste sich mit Rang sechs und 47.700 Euro zufrieden geben. Rang fünf sicherte sich am Ende Michel Konieczny, der mit As Ts an Qx Qx von Scott Baumstein scheiterte, der seit Tag 2 Chipleader bei der WPT Amneville 2011 war. Zum Erfolg sollte es allerdings nicht reichen, da Baumstein bereits der nächste Spieler war, der die Segel streichen musste. Für Rang vier kassierte er €80.640. Als letzter Spieler vor dem Heads-Up scheiterte Thibaud Guenegou bei der WPT Amneville 2011. Er zog mit Ah 7d gegen Ac Qh von Allain den Kürzeren.

Im anschließenden Heads-Up standen sich dann Adrien Allain und Jordane Ouin gegenüber. Die Vorentscheidung zugunsten brachte ein riesiger Pot, bei dem sich Adrien Allain mit 5d 6d gegen Ac 9s bei einem Board aus Kd Qd 9c 9d 6s durchsetzte. Einige Hände später dann sicherte sich Allain mit Td Ts gegen Kh 9d den Erfolg und 310.633 Euro, während sich der Unterlegene mit €170.365 zufrieden geben musste.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.