Alles über Online Pokern
Auszahlungen in den USA auf Full Tilt offenbar blockiert
16.04.2011

Auszahlungen in den USA auf Full Tilt offenbar blockiert

Auszahlungen in den USA auf Full Tilt offenbar blockiert

Das Vorgehen des FBI in den USA gegen Full Tilt Poker, PokerStars, UB.com und Absolute Poker hat offenbar die ersten Konsequenzen. Wie in einigen US-Foren zu lesen ist, sind die Auszahlungen der US-amerikanischen Spieler auf Full Tilt Poker offenbar blockiert worden. Hierzulande allerdings ist ein Auszahlen sowohl auf PokerStars als auch auf Full Tilt Poker problemlos möglich. PokerStars soll unterdessen Spieler mit einer US-IP geblockt haben.

Derweil gibt es die ersten Berichte über die mögliche Haupt-Quelle der US-Behörden. Dabei soll es sich um Daniel Tzvetkoff handeln, einen ehemaligen Zahlungsdienstleister von Full Tilt und PokerStars. Er soll trotz guter Gewinne Beträge der beiden Firmen unterschlagen haben. Tzvetkoff wurde aufgrund einer ähnlichen Anklage wie nun gegen Full Tilt Poker und PokerStars verhaftet und kam auch nicht auf Kaution frei – rechtliche Möglichkeiten der beiden Pokerräume allerdings waren nicht von Erfolg gekrönt. Spekulationen zufolge soll er nun einen Deal mit den US-Behörden eingegangen sein, um seine eigene Strafe zu mindern. Seine Insiderkenntnisse könnten zu der Anklage gegen die vier größten Pokerräume in den USA geführt haben.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.