Alles über Online Pokern
Ben Wilinofsky bei der PartyPoker Premier League
04.04.2012

Ben Wilinofsky bei der PartyPoker Premier League

Ben Wilinofsky bei der PartyPoker Premier League

Im Wiener Montesino ist nun auch das letzte Ticket für die PartyPoker Premier League ausgespielt worden. Ben Wilinofsky sicherte sich den 16. Platz für das $125k Turnier in der österreichischen Hauptstadt, das ab dem morgigen Donnerstag an den Start geht. Der Kanadier wird sich dabei nun in einer Gruppe mit Patrik Antonius, Daniel Cates, Bertrand „ElkY“ Grospellier, Sam Trickett, Vanessa Selbst, Scott Seiver und Yevgeniy Timoshenko messen.

Sechs Spieler schafften den Sprung in die finale Qualifikation um das letzte Ticket für die Premier League. Dabei schafften sowohl Dominik Nitsche als auch Michael Thoms und Florian Strasser den Sprung unter die letzten sechs, wobei der Österreicher Strasser sogar als Chipleader das Finale um das letzte Ticket aufnehmen konnte. Nitsche war bereits der erste Spieler, der bei diesem Qualifikationsfinale scheiterte. Mit Pocket-Queens scheiterte er an Kc 5s von Michael Thoms, der schon nach dem Turn (7d 6d 4c 8h ) die Straight vorweisen konnte. Danach scheiterte auch Xuan Liu, ehe es bereits Strasser mit Ad 6h gegen Ah Th von Melanie Weisner erwischte.

Vor dem Heads-Up endete im Wiener Montesino dann auch der lange Weg von Michael Thoms, der über ein $7-Qualifier bis hin in die Playoffs mit einem Buy-In von $10k marschierte. Der Einzug in die $125k PartyPoker Premier League hingegen blieb ihm jedoch verwehrt, da er mit Kx 7x an Qs Js von Melanie Weisner scheiterte, da der River mit Jc gedealt wurde. Weisner jedoch unterlag Wilinofsky im Heads-Up mit Ah 5c gegen die Pocket-9x des EPT Berlin 2011 Siegers.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.