Alles über Online Pokern
Black Friday: Konto von Full Tilt Poker freigegeben
28.05.2011

Black Friday: Konto von Full Tilt Poker freigegeben

Black Friday: Konto von Full Tilt Poker freigegeben

Eine scheinbar gute Nachricht ist aus den USA nach dem Black Friday zu vernehmen. Wie nämlich das EGR Magazin vermeldet, haben die US-Justizbehörden ein Konto des Pokerraumes in Irland freigegeben. Auf diesem Konto sollen sich dem Bericht zufolge zwischen 30 und 50 Millionen US-Dollar befinden. Dies sei rund ein Drittel der Summe, die Full Tilt den Spielern in den USA schulden soll. Deren Guthaben bei dem zweitgrößten Online Pokeranbieter der Welt bezifferte das Magazin auf 100 bis 150 Millionen US-Dollar. Insgesamt soll Full Tilt allein in Irland neun Bank-Konten unterhalten.

Allerdings wird in den USA auch eine anonyme Quelle von Full Tilt zitiert, die wenig Hoffnung darauf macht, dass die ersten Spieler in den Vereinigten Staaten nun zügig ihre Guthaben erhalten. Denn der Rückzahlung der Guthaben stünden noch weitere Probleme im Weg – unabhängig von der Freigabe des Kontos. Während bei PokerStars diversen US-Quellen nach schon an die 100 Millionen US-Dollar an die Spieler in den Vereinigten Staaten zurückbezahlt wurden, müssen Full Tilt Spieler also nach wie vor warten und es gibt noch nicht einmal ein konkretes Datum, wann die Rückzahlungen beginnen könnten.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.