Alles über Online Pokern
Chris Moneymaker und David Vamplew bei UKIPT
13.08.2011

Chris Moneymaker und David Vamplew bei UKIPT

Chris Moneymaker und David Vamplew bei UKIPT

Während zahlreiche Pokerasse im Palms um den Sieg beim ersten Event der Epic Poker League spielten, sind zwei andere bekannte Pokerasse derzeit im schottischen Edinburgh anzutreffen. Dort nämlich macht aktuell die UK & Ireland Poker Tour (UKIPT) von PokerStars halt. Mit von der Partie ist dabei kein Geringerer als Chris Moneymaker, Sieger des WSOP Main Events 2003. Für die Epic Poker League konnte er sich bislang genauso wenig qualifizieren wie David Vamplew, Sieger der EPT London 2010 und Dritter bei der WPT Venedig 2011.

Nach Tag 1B der UKIPT Edinburgh 2011 befinden sich die beiden Pokerspieler im Vorderfeld des Chipcounts. David Vamplew befindet sich mit 108.000 Chips auf Rang zehn, Team PokerStars Pro Moneymaker konnte sich 89.800 Chips erspielen und liegt damit auf dem 18. Platz des Chipcounts. Insgesamt starteten 519 Spieler bei der UKIPT Edinburgh 2011, 147 von ihnen kehren heute zu Tag 2 an die Tische zurück. Insgesamt geht es um einen Preispool von 251.715 britischen Pfund, der unter den besten 63 Spielern verteilt wird. Auf den Sieger wartet ein Preisgeld von 61.500 britischen Pfund. Im Chipcount der UKIPT Edinburgh 2011 befinden sich nach Tag 1B auch drei deutsche Spieler:  Alexander Wanner (63./49.300), Christian Palm (71./43.600) und Jost Beifuhs (85./38.100).

Das Aus bei der UKIPT Edinburgh 2011 kam bereits für Liv Boeree. Sie scheiterte mit Ax Jx an Ax Qx von Jake Cody, der sich unter anderem die WPT London 2010 sicherte. Cody befindet sich nach Tag 1B auf Rang 64 mit 48.700 Chips.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.