Alles über Online Pokern
Christophe Benzimra siegt bei EPT Warschau
26.10.2009

Christophe Benzimra siegt bei EPT Warschau

Christophe Benzimra siegt bei EPT Warschau

Der Franzose Christophe Benzimra hat den Mainevent der PokerStars European Tour (EPT) in Warschau gewonnen. Der Gewinn des 25.000 Zloty (5.960 Euro) Buy-In Events ist der größte Erfolg des französischen Geschäftsmannes. Sein bislang größtes Preisgeld gelang Christophe Benzimra vor fast genau einem Jahr als 6. bei der EPT Budapest 2008. Doch diese $26k von damals verblassen gegen die nun gewonnenen 358.645 Euro bei der EPT Warschau 2009.

Als bester Deutscher erreichte Alexander Debus Rang 9, womit er um Haaresbreite den Final Table am Sonntag verpasste. Immerhin durfte sich der Frankfurter über ein Preisgeld in Höhe von 20.625 Euro freuen. Insgesamt hatten sich lediglich 203 Spieler beim Mainevent der EPT Warschau 2009 im Hyatt Regency Hotel eingefunden. Den High-Roller Event in Warschau schnappte sich Dario Minieri. Der Italiener gewann bei einem Buy-In von 12.255 Euro ein Preisgeld in Höhe von 77.206 Euro. Im entscheidenden Heads-Up setzte er sich gegen den Australier David Steicke durch.

Am Final Table musste sich als Erster Anatoly Gurtovoy verabschieden. Für den Russen dauerte der Auftritt am letzten Tag beim Mainevent der EPT Warschau 2009 lediglich ein paar Minuten, als er mit Ad Qs am Kanadier Clayton Mozdzen scheiterte (Jh Js ), da das Board floppte. Wiederum nur wenige Minuten später musste dann auch sein Landsmann Alexander Klimashin den Traum vom Gewinn des Mainevents begraben. Als er mit 9d 9h gegen Benzimras Blatt aus Ah Kh All-In ging, sah es noch recht gut für den Russen aus. Doch schon ein Flop aus As 4d 2h drehte das Blatt zu Gunsten des Franzosen. Danach erwischte es Clayton Mozdzen (Kanada), Ruslan Prydryk (Ukraine) und Luca Pagano (Italien). Dritter des Mainevents bei der EPT Warschau 2009 wurde der Ukrainer Oleksandr Vaserfirer, der mit Ac 8h an Alfio Battisti (Ah Ks ) scheiterte.

Im entscheidenden Heads-Up des Mainevents der EPT Warschau 2009 standen sich dann der Italiener Alfio Battisti und eben der Franzose Christophe Benzimra gegenüber. Den Sieg sicherte sich der französische Geschäftsmann mit Ad 7s , während der Italiener nur Kc Th bei einem Board aus 7c 5c Ac 8h 5h in der Hand hielt. Immerhin durfte sich Alfio Battisti über ein Trostpflaster in Höhe von 200.520 Euro für den zweiten Rang bei der PokerStars European Poker Tour in Warschau freuen.

Endstand beim Mainevent der EPT Warschau 2009:

1. Christophe Benzimra, Frankreich, Preisgeld: € 358.645
2. Alfio Battisti, Italien, € 200.520
3. Oleksander Vaserfirer, Ukraine, € 120.311
4. Luca Pagano, Italien, € 85.938
5. Ruslan Prydryk, Ukraine, € 71.041
6. Clayton Mozdzen, Kanada, € 56.144
7. Alexander Klimashin, Russland, € 44.687
8. Anatoly Gurtovoy, Russland, € 32.082
9. Alexander Debus, Deutschland, € 20.625
10. Jeff Sarwer, Kanada, € 20.625
11. Aleksey Yuzikov, Russland, € 16.042
12. Jani Sointula, Finnland, € 16.042
13. Nikolay Tsanev, Bulgarien, € 13.751
14. Maurice Schulmann, Frankreich, € 13.751
15. Tome Cardoso Moreira, Portugal, € 10.314
16. Dani Vargas, Spanien,  € 10.314
17. Julian Mogensen, Dänemark, € 6.874
18. Peter Hedlund, Schweden, € 6.874
19. Antony Lellouche, Frankreich, € 6.874
20. Vitaly Lunkin, Russland, € 6.874
21. Michel Abecassis, Frankreich, € 6.874
22. Shaun Deeb, USA, € 6.874
23. Wojciech Polak, Polen, € 6.874
24. Konstantin Puchkov, Russland, € 6.874

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.