Alles über Online Pokern
Daniel Negreanu Chipleader bei der EPT Wien 2010
29.10.2010

Daniel Negreanu Chipleader bei der EPT Wien 2010

Daniel Negreanu Chipleader bei der EPT Wien 2010

Kein Geringerer als PokerStars Pro Daniel Negreanu hat die Führung beim Main Event der PokerStars European Poker Tour (EPT) Wien 2010 übernommen. Nach Tag 2 führt der Kanadier das Feld der verbliebenen 80 von einstmals 587 Pokerspielern an. Negreanu konnte bei dem 5.300 Euro Main Event bislang 893.000 Chips sammeln und führt damit vor dem Italiener Antonio Buonanno (704.500) und Toni Judet aus Rumänien (704.000). Bester deutscher Spieler ist Michael Eiler. Der PokerStars Qualifikant liegt mit 438.500 Chips auf dem siebten Platz.

Insgesamt befinden sich noch 13 Deutsche, acht Österreicher und zwei Schweizer im Feld der 80 verbliebenen Teilnehmer bei der EPT Wien 2010. Von den großen Namen des Pokers ist außer Negreanu niemand mehr im Kursalon vertreten. Und auch die besten deutschen Pokerspieler haben sich bereits alle vom Main Event verabschiedet. Damit haben sie es auch nicht ins Geld geschafft, denn die nun verbliebenen 80 Spieler dürfen sich auf ein Preisgeld von mindestens 8.000 Euro bei der EPT Wien 2010 freuen. Auf den Sieger warten 700.000 Euro. Insgesamt werden 2.935.000 Euro an die noch verbliebenen Spieler ausgeschüttet.

Die Liste der Spieler, die an Tag 2 die Segel streichen mussten, war aus deutscher Sicht recht groß an Tag 2 der EPT Wien. So kam das Aus beispielsweise für Michael Keiner, Jan Heitmann, Daniel Drescher, Moritz Kranich oder Konstantin Bücherl. Sebastian Ruthenberg scheiterte mit Kc Ks an Ad Ah von Negreanu. Ebenso schaffte Tennis Legende Boris Becker den Sprung in die Geldränge nicht ganz, scheiterte er doch mit Ad Kc an 5h 5d . Genauso erging es aber auch einigen prominenten Spielern wie Tom „durrrrr“ Dwan oder Lex Veldhuis, die ebenfalls am Donnerstag eliminiert wurden.

Chipcount bei der EPT Wien 2010 nach Tag 2

1. Daniel Negreanu Canada 893000
2. Antonio Buonanno Italy 704500
3. Toni Judet Romania 704000
4. Jose Severino Panama 637500
5. Manole Mihai Romania 604500
6. Riekus Hein Wijermars Netherlands 530000
7. Michael Eiler Germany 438500
8. Tommie Janssen Netherlands 395000
9. Fabrizio Gonzalez Uruguay 373500
10. Tonio Roeder Germany 371000
11. Konstantinos Nanos Germany 365500
12. Anthony Roux France 347500
13. Claudio Simaldoni Switzerland 340000
14. Daniel Biro Hungary 324500
15. Jack Ellwood UK 306000
16. Nima Ahary Germany 303500
17. Morten Erlandsen Denmark 295500
18. Balazs Csermely Hungary 293500
19. Wolfgang Beyer Austria 288000
20. Peter Kamaras Hungary 284500
21. Markus Herbel Germany 268000
22. Jason Wheeler USA 259500
23. Andreas Wiese Germany 258000
24. Elmar Moeller Germany 257000
25. Josef Klinger Austria 255500
26. Cengiz Can Ulusu Germany 251500
27. Balazs Botond Hungary 249000
28. Kirill Zapletin Russian Federation 236500
29. Luke Schwartz UK 232500
30. Martin Hruby Czech Republic 228000
31. Ville Mattila Finland 221000
32. Umberto Vitagliano Italy 219500
33. Santiago Terrazas Spain 213000
34. Illia Kainov Ukraine 208500
35. Victorino Torres Northern Mariana Islands 203000
36. Bruno Launais France 195500
37. Claudiu Secara Romania 194500
38. Marc Jaques Zaicik France 191500
39. Csaba Solyom Romania 190500
40. Jeff Williams USA 189000
41. Tim Ulrich Germany 185500
42. Charles Combes UK 180500
43. Peter Gavril Romania 175000
44. Pierre-Elie De Oliveira France 169000
45. Georgios Kapalas Greece 157000
46. Paolo Della Penna Italy 152000
47. Sergey Rybchenko Russia 150500
48. Janar Kiivramees Estonia 145000
49. Moshe Vaizman Israel 138500
50. Nacho Barbero Argentina 137000
51. Giacomo Maisto Italy 135500
52. Luca Cainelli Italy 135000
53. Zhou Yongjian Austria 131000
54. Ramin Hajiyev Azerbaijan 130000
55. Kirill Ratsov Russia 125000
56. Jurgen Reicht Austria 120000
57. Franz Markus Popetschnig Austria 111000
58. Stefan Horwath Austria 110000
59. Matthias Lotze Germany 108500
60. Sergii Baranov Ukraine 106000
61. Ofir Abramovici Israel 103800
62. Mikhail Olegovich Ryabkov Russian Federation 100100
63. Emile Jad Yazbeck Lebanon 96500
64. Lubomir Kudlicka Slovenia 96000
65. Angel Guillen Mexico 94000
66. Matthias Lechner Germany 91500
67. Andrey Gulyy Russia 89500
68. Thomas Petterson Sweden 88500
69. Dominique Papesch Austria 81500
70. Tomer Berda Israel 74500
71. Bozo Bagaric Germany 65500
72. Manuel Hoffmann Austria 65000
73. Harrison Kaczka USA 64500
74. Michael Schurpf Switzerland 57000
75. Alain Medesan Romania 57000
76. Pantazidis Anestis Greece 56500
77. Maria Maceiras Spain 39000
78. Stavros Kalfas Greece 38000
79. Surinder Sunar UK 34500
80. Jens Weigl Germany 17000

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.