Alles über Online Pokern
Der Online Poker Report für Januar 2009
03.02.2009

Der Online Poker Report für Januar 2009

Der Online Poker Report für Januar 2009

Jede Menge High Stakes Action schon gleich zu Beginn des Jahres. In der ersten Januarwoche präsentierte Tom “durrrrr” Dwan seine Heads-Up-Wette und fand drei Gegenspieler mit Phil Ivey, David Benyamine und Patrik Antonius. Es wird an vier Tischen gleichzeitig bei Blinds $200/$400, gespielt. Wer nach 50.000 Händen auch nur $1 vorne liegt, gewinnt die Wette. Ist Dwan der Sieger, bekommt er von seinem Gegner $500.000. Verliert Dwan muss er seinem Gegner $1,5 Millionen bezahlen. Die erspielten Gewinne behält der Sieger zusätzlich. Der Pokerwahnsinn hat auch schon einen Namen: “durrrr-mageddon”. Starten soll das Ganze Mitte Februar.

Derzeit ist Tom Dwan an der Spitze der Topverdiener im No Limit Hold’em im Januar. Zum 31.01. hatte er über $1 Million Gewinn erzielt. Seine dichtesten Verfolger sind ausgerechnet seine Kontrahenten: Patrik Antonius mit $500.000 und Phil Ivey mit $365.000 Gewinn. Nur der dritte Herausforderer, David Benyamine, hat einen schlechten Start ins Jahr 2009 erwischt. Seine Verluste im NLHE belaufen sich auf $345.505.

Allerdings soll auch Tom Dwan beim Pot-Limit Omaha starke Verluste eingefahren haben, die sich auf $3 Millionen belaufen. Das soll aber keinen Einfluss auf die Wette haben. Gus Hansen hingegen hat angeblich beim Pot-Limit Omaha und verschiedenen Mixed-Games an die $3 Millionen gewonnen.

Ansonsten war der Januar ein guter Monat für Online-Poker. Die meisten Pokerräume konnten nochmal zulegen. PokerStars bleibt Marktführer mit der unglaublichen Zahl von durchschnittlich 22.717 Cash Game-Spielern. Auch Full Tilt Poker legt zu. Ein 12% größerer Spielerzuwachs für die Plattform gegenüber dem Vormonat.

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.