Alles über Online Pokern
Deutsche mischen bei UKIPT Galway mit – Ivey bei WPT Five Diamonds
04.12.2010

Deutsche mischen bei UKIPT Galway mit – Ivey bei WPT Five Diamonds

Deutsche mischen bei UKIPT Galway mit – Ivey bei WPT Five Diamonds

Während sich die European Poker Tour (EPT) derzeit zwischen Barcelona und Prag in einer Pause befindet, geht es andernorts bei Live Poker Turnieren zur Sache. Im irischen Galway startete am gestrigen Freitag die UK & Ireland Poker Tour (UKIPT). Auch wenn das Feld von irischen und britischen Spielern dominiert wird, haben es immerhin zwei Deutsche in Tag 2 geschafft. Derweil startete im Bellagio die World Poker Tour (WPT) Five Diamond World Poker Classic. Hier hat sich ein Feld der Spitzenklasse eingefunden.

Bei der UKIPT Galway 2010, deren Start aufgrund der Schneefälle verschoben worden war, fanden sich 266 Spieler ein und leisteten das Buy-In von 1.000 Euro. 75 davon haben Tag 1 überstanden und werden am Samstag versuchen, in die 32 bezahlten Ränge zu gelangen. Die bekanntesten Starter waren die beiden PokerStars Pros Liv Boereee und Jude Ainsworth. Während es der irische Pro mit 36.600 Chips im unteren Drittel des Feldes in den 2. Tag geschafft hat, musste die britische Pokerspielerin bereits die Segel streichen. Sie scheiterte mit Ax Qx gegen Ax Kx . Von vier gestarteten deutschen Spielern haben es zwei in Tag 2 bei der UKIPT Galway geschafft: Johan Meyer (13./104.500 Chips) und Nicolas Hahn (20./89.300). In Führung liegen sechs irische Spieler, wobei Peter Murphy mit 185.700 Chips die Spitzenposition inne hat.

Phil Ivey, Michael Mizrachi, Antonio Esfandiari, Chad Brown oder Men Nguyen – das sind nur einige der vielen bekannten Namen, die sich an Tag 1 der WPT Five Diamond World Poker Classic im Bellagio eingefunden haben. Insgesamt haben bislang 391 Spieler das Buy-In von 10.000 US-Dollar hingeblättert, wobei ein Einkaufen an Tag 2 noch möglich ist. Unter den 287 Spielern, die es in Tag 2 geschafft haben, ist Ryan D’Angelo mit seinen 192.500 Chips in bester Ausgangsposition. Ihm folgen Amirouddine Alibay (185.200) und Albert Kim (157.100). Auf dem sechsten Rang findet sich Phil Ivey mit 143.225 Chips wieder. Das Aus kam bereits beispielsweise für Jason Potter oder Frank Kassela.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.