Alles über Online Pokern
Deutscher Sieg bei der WPT National Bohemia
21.11.2011

Deutscher Sieg bei der WPT National Bohemia

Deutscher Sieg bei der WPT National Bohemia

Bei der World Poker Tour (WPT) National Bohemia im King’s Casino in der Tschechischen Republik nahe der deutschen Grenze konnte sich Mike Brandau durchsetzen. Der Deutsche gewann im entscheidenden Heads-Up gegen den Norweger Sigurd Eskeland und sicherte sich somit 80.036 Euro. Insgesamt acht der 238 gestarteten Spieler schafften den Sprung an den Final Table – darunter fünf Deutsche.

Als erster Spieler am Finaltag der WPT National Bohemia Open 2011 verabschiedete sich Alexander Graf. Der Deutsche scheiterte mit Jh Jd an Qd Qc des Norwegers Eskeland und musste sich mit Rang 8 und €11.883 zufrieden geben. Nachdem anschließend der in London lebende Brasilianer Rinaldo Aquino und der Türke Hakan Anbun die Segel streichen mussten, kam anschließend das Aus für die Deutschen Erkan Sentürk (5./€22.718), Steffen Schmidt (4./€27.960) und (3./€34.950). Letztgenannter musste sich mit As Kd gegen Kh Ks seines Landsmannes Mike Brandau geschlagen geben. In das anschließende Heads-Up ging anschließender der Norweger Sigurd Eskeland mit einer 2:1-Chipführung gegen Brandau. Doch der Deutsche konnte das Blatt in den nachfolgenden drei Stunden wenden und sich am Ende mit Ac 6d gegen 5d 5s durchsetzen, da der Turn mit einer 6c gedealt wurde. Während sich Brandau somit die WPT National Bohemia 2011 sicherte, bleiben dem Norweger €51.377, um sich zu trösten.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.