Alles über Online Pokern
Durrrrr-Challenge: Unwesentlicher Gewinn für Patrik Antonius
29.04.2010

Durrrrr-Challenge: Unwesentlicher Gewinn für Patrik Antonius

Durrrrr-Challenge: Unwesentlicher Gewinn für Patrik Antonius

Nach über einem Monat Pause setzten Tom „durrrrr“ Dwan und Patrik Antonius die durrrrr-Challenge mal wieder fort. Nachdem es zuletzt eher Mini-Sessions waren, trafen sich die beiden Protagonisten dieses Mal zu einer wahren Mammut-Sitzung auf Full Tilt. Insgesamt absolvierten sie 2.757 Hände $200/$400 Pot Limit Omaha in rund acht Stunden. Damit sind nun 36.060 der geplanten 50.000 Hände gespielt. Sollten sich Patrik Antonius und Tom Dwan jeden Monat in solch einer Session gegenüberstehen, dann wäre die durrrrr-challenge tatsächlich noch im Jahre 2010 beendet.

In dieser Session konnte das finnische Ex-Model Patrik Antonius einen Gewinn von knapp $61k verbuchen. Da „durrrrr“ jedoch immer noch eine Gesamtführung von weit über 1,9 Millionen US-Dollar inne hat, dürften die Chancen für Patrik Antonius auf einen Sieg bei der durrrrr-challenge recht gering sein. Kein Wunder, hatte der Finne doch vor der gestrigen Session elf der zwölf letzten Aufeinandertreffen verloren.

Den größten Pot der Session sicherte sich Tom Dwan mit 7s 7c 2h Qs bei einem Board aus 7d Jd 3h Jc 3d . Da Patrik Antonius lediglich Qh Qd Kh 5d vorweisen konnte, wanderte der $273k schwere Pot zu „durrrrr“. Antonius hingegen konnte sich einen knapp $249k schweren Pot sichern, als sein Blatt aus 7h Tc Js 9s vom Board mit Jc 9d 5h 9h 2d unterstützt wurde. Hier konnte der US-Amerikaner lediglich Kh Ah Ts Qs vorweisen. Ebenfalls sicherte sich der Finne einen $215k schweren Pot mit 9h 5s 7c As bei einem Board aus 6s 7s 2h 4c 3s . Hier zog Tom „durrrrr“ Dwan mit 6h 8h 9d Ts den Kürzeren.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.