Alles über Online Pokern
EPT Prag: Der Final Table steht - Nasr El-Nasr ist dabei
12.12.2008

EPT Prag: Der Final Table steht - Nasr El-Nasr ist dabei

EPT Prag: Der Final Table steht - Nasr El-Nasr ist dabei

Die European Poker Tour 2008 macht Halt in der goldenen Stadt Prag. 570 Spieler fanden sich am 9. Dezember in die tschechische Hauptstadt ein, um im Hilton gegeneinander anzutreten. Das Buy-In betrug 5.250 Euro. Der Sieger darf dafür €774.000 mit nach Hause nehmen.

Auf einem guten Weg dahin waren zwei Deutsche. Der Hamburger Shootingstar Sebastian Ruthenberg und der Berliner Nasr El-Nasr.

Ruthenberg überlebte den ersten Tag nach einer Chipcount-Achterbahnfahrt und lag mit 54.000 Chips am Ende des Tages deutlich über Average. 272 Teilnehmer starteten an Tag 1A. Fast 200 davon hatten früher Feierabend. Ausgeschieden waren auch bekannte Namen wie Gus Hansen und Johannes Strassmann.

Tag 1B begann mit den Worten “shuffle up and deal”, von keinem geringeren gesprochen als dem WSOP Main Event-Gewinner Peter Eastgate. 298 Teilnehmer versuchten ihr Glück, darunter viele weitere Stars der Poker-Szene. Am Ende des Tages waren aber auch von ihnen schon viele ausgeschieden. Zum Beispiel Katja Thater, Dr. Michael Keiner, Florian Langmann und eben auch Peter Eastgate. 96 Spieler überlebten den Tag. Darunter auch Nasr El-Nasr mit einem Stack von 36.300 Chips. Führender nach dem ersten Tag war Christer Johansson mit 108.100 Chips.

177 Teilnehmer starteten in den zweiten Tag. Bis auf 32 verbleibende Spieler für den 3. Tag sollte das Feld heruntergespielt werden. Die Geldränge begannen ab dem 56. Platz. Gute Chancen also für die verbliebenen Deutschen wie Roy von der Locht, der mit 58.300 Chips in den Tag startete, Sebastian Ruthenberg mit 54.000, Marcel Baran (48.900),  Andreas Eiler (48.900), Benjamin Mirsaidi (43.700), Haward Speer (38.000), Nasr El-Nasr (36.000), Andreas Krause (27.100), Helfried Bernhardt (19.200), Daniel Drescher (15.000), Joachim Baumann (11.300) und Julian Herold (9.300) ins Geld zu kommen. Als die Bubble platzte und der österreichische Pro Erich Kollmann mit Ax Qx an Königen scheiterte, waren nicht weniger als 6 Deutsche im Geld: Sebastian Ruthenberg, sowie Haward Speer, Daniel Drescher, Nasr el Nasr, Roy von der Locht und Andreas Eiler, der wenig später als 50. ausschied. 

Fredrik Nygard aus Finnland ging als Chipleader mit 609.500 Chips in den Tag 3, der also mit 32 Spielern, darunter 5 Deutschen, begann. 8 Spieler werden den Final Table erreichen. Es war anfangs ein schnelles Spiel, und die Spieler schieden nacheinander aus. Nach nur anderthalb gespielten Leveln war schon ein Drittel der Spieler draußen, darunter auch zwei deutsche Spieler: Roy van der Locht und Haward Speer.

Als noch 15 Spieler übrig waren, geht Nasr El-Nasr gegen Fredrik Nygard aus Finnland All-In und dreht Js Jc um. Der Finne zeigt Qh 9h , hat aber auf dem 4s 7s Jd Jh :Qp keine Chance. Ruthenberg saß hinter den Chips und wartete auf seine Chance. Doch erst schied der dritte verbleibende Deutsche Daniel Drescher aus. Ruthenberg bekam seinen Spot und drehte Js Jx um. Der Flop brachte seinem Gegner Jonathan Duhamel zwar das Set 7er, aber die “Luckbox” machte ihrem Namen alle Ehre und erwischte den Flush mit vier Pik auf dem Board. In der nächsten Hand nahm Nasr El-Nasr dann den shorten Duhamel vom Tisch und so waren es nur noch 9 Spieler. Spätestens jetzt verlangsamte sich das Spieltempo spürbar. Jeder wollte an den Final Table, zumal es Ruthenbergs 2. Finaltisch bei der EPT in diesem Jahr gewesen wäre. Doch ausgerechnet er mußte als letzter des Tages vom Tisch, als er mit Kx Qx in Ax Kx des Italieners Massimo di Cicco lief. Er kann sich mit 42.800 Euro trösten.

Am 4. Tag sitzt also der Berliner Nasr El-Nasr als einziger verbleibender Deutscher am Final Table der EPT Prag.

Hier ist seine Ausgangslage:

Salvatore Bonavena (Italien) 1.402.000Alexiou Konstantinos /Griechenland) 1.382.000Francesco Cirianni (Italien) 807.000Fredrik Nygard (Finnland) 666.000Massimo Di Cicco (Italien) 429.000Nasr El Nasr (Deutschland) 376.000Raul Mestre (Spanien) 313.000Andrew Alan Chen (Kanada) 309.000

Der Final Table beginnt morgen (Samstag) um 13 Uhr Ortszeit.

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.