Alles über Online Pokern
EPT Berlin 2012: Bezahlte Ränge erreicht
19.04.2012

EPT Berlin 2012: Bezahlte Ränge erreicht

EPT Berlin 2012: Bezahlte Ränge erreicht

Nach Tag 2 der PokerStars European Poker Tour (EPT) Berlin 2012 sind die bezahlten Ränge erreicht worden. Von den einstmals 745 Pokerspielern werden an Tag 3 noch 102 Teilnehmer in der deutschen Hauptstadt die Karten in die Hand nehmen. Bubble Boy war dabei mit David Vamplew einer der bekanntesten europäischen Pokerspieler. Der Sieger der EPT London 2010 scheiterte mit Kd Kh an Heinz Kamutzki und seinen Pocket-Queens, da das Board mit Qs 8s 4d Ah Tc gedealt wurde. Damit verabschiedete sich der Schotte auf Rang 113 und verpasste die bezahlten Ränge bei der EPT Berlin 2012.

Nach Tag 2 wird das Feld von Anton Wigg angeführt. Der Schwede liegt mit 695.000 Chips vor dem in der Schweiz lebenden Russen Vladimir Geshkenbein (670.500) und dem Deutschen Mario Puccini (604.000). In den Top Ten finden sich auch die Deutschen Bahadir Kilickeser (500.000), Sören Vohrs (429.500) und Gereon Sowa (421.500). Insgesamt sind noch 36 Spieler mit von der Partie, die aus dem deutschsprachigen Raum stammen oder in Deutschland, Österreich und der Schweiz wohnen, wie zum Beispiel Cengiz Ulusu (320.500), Philipp Gruissem (311.000), Heinz Kamutzki (181.500) oder Jan Heitmann (129.000), um nur einige wenige zu nennen. Ebenso sind im Chipcount bei der EPT Berlin 2012 nach Tag 2 auch noch Kevin MacPhee (390.500), Vanessa Selbst (374.500) oder JP Kelly (152.000) zu finden.

Dagegen mussten beispielsweise Giuseppe Pantaleo, Boris Becker, George Danzer, Moritz Kranich, Fabian Quoss, sowie die internationalen Pokergrößen Bertrand „ElkY“ Grospellier, Barry Greenstein oder Viktor Blom – aka Isildur1 – die Segel bei der EPT Berlin 2012 streichen.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.