Alles über Online Pokern
EPT Berlin: Vladimir Geshkenbein führt
17.04.2012

EPT Berlin: Vladimir Geshkenbein führt

EPT Berlin: Vladimir Geshkenbein führt

Tag 1A der PokerStars European Poker Tour (EPT) Berlin 2012 brachte den Veranstaltern noch nicht den erhofften Andrang. Denn lediglich 243 Pokerspieler leisteten am ersten Tag in der deutschen Hauptstadt das Buy-In in Höhe von €5.300. 110 Teilnehmer haben bei dem No Limit Texas Hold’Em Turnier den Sprung in Tag 2 geschafft. Den besten Start legte dabei Vladimir Geshkenbein hin, der schon das EPT Snowfest 2011 gewinnen konnte. Der in der Schweiz lebende Russe liegt mit 201.600 Chips knapp vor dem Deutschen Jens Weigel (199.600) und dem Brasilianer Ariel Celestino, der mit einem Stack von 153.300 einen doch schon deutlichen Rückstand hat.

Natürlich sind im Chipcount der verbliebenen Spieler nach Tag 1A der EPT Berlin 2012 genauso viele deutschsprachigen Spieler zu finden wie in der Liste der Ausgeschiedenen. So sind beispielsweise noch Mario Nagel (88.200), Heinz Kamutzki (62.700), Stefan Huber (58.000), Jan Heitmann (48.600), Igor Kurganov (48.300), Philipp Gruissem (46.700) oder Fabian Quoss (46.900) noch mit von der Partie – um nur einige der insgesamt 54 noch verbliebenen Starter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu nennen. Dagegen kam das Aus bei der EPT Berlin 2012 bereits unter anderem für Alexander Debus, PartyPoker Pro Bodo Sbrzesny, Nasr El Nasr, Max Lehmanski oder auch Konstantin Bücherl.

Auch international bekannte Pokerspieler waren zum Auftakt der EPT Berlin 2012 einige mit von der Partie. So schafften beispielsweise Anton Wigg (152.200), Theo Jorgensen (64.500), Barry Greenstein (55.600), Shaun Deeb (33.100), Martin Staszko (29.675) oder Vanessa Selbst (17.000) den Sprung in Tag 2 des Main Events der EPT Berlin 2012.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.