Alles über Online Pokern
EPT Deauville 2011: Einheimische führen Feld an
26.01.2011

EPT Deauville 2011: Einheimische führen Feld an

EPT Deauville 2011: Einheimische führen Feld an

Bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) Deauville haben sich gestern an Tag 1A 419 Spieler eingefunden. Damit dürfte der Teilnehmer-Vorjahresrekord von 768 Pokerspielern im Normalfall locker übertroffen werden; die Veranstalter rechnen sogar mit rund 1.000 Spielern. Nach dem ersten Starttag an der französischen Atlantikküste sind es dabei vor allem die einheimischen Spieler, die den 5.300 Euro Main Event bestimmen. An der Spitze des Feldes des Main Events der EPT Deauville 2011 befinden sich vier Franzosen, unter den Top Ten stehen insgesamt acht französische Teilnehmer. Die Spitze hat Guillaume de la Gorce mit 196.800 Chips vor Bruno Launais (185.900)erobert.

Schwach war bislang die deutsche Beteiligung. Von den 419 Teilnehmern stammten nämlich lediglich zehn Spieler aus Deutschland. Nur fünf davon schafften den Sprung in Tag 2, an dem 297 Teilnehmer aus Tag 1A wieder beim Main Event der EPT Deauville mit von der Partie sein werden. Bester Deutscher ist Sebastian Gohr, der mit 71.400 Chips im Mittelfeld liegt. Die bekanntesten Vertreter aus unseren Gefilden waren Tim Kahlmeyer und Marvin Rettenmaier, die jedoch beide bereits die Segel streichen mussten. Für Rettenmaier kam das Aus mit Qs 9s gegen Ad Qd .

Auch einige international bekannte Pokerspieler waren zum Auftakt der EPT Deauville 2011 dabei. Den Sprung in Tag 2 schafften Thomas Bichon (Frankreich, 28.000) und Marcin Horecki (22.300). Die beiden Team PokerStars Pros liegen aber nur im hinteren Drittel des Feldes. Dort findet sich mit 12.100 Chips auch der ehemalige französische Fußball-Nationaltrainer Raymond Domenech. Das Aus kam bereits für Vicky Coren oder auch John Duthie. Die ganz großen Namen wie Bertrand „ElkY“ Grospellier oder Daniel Negreanu werden für den heutigen Tag 1B erwartet.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.