Alles über Online Pokern
EPT Grand Final 2012: Bernard Guigon im Main Event zu stoppen?
30.04.2012

EPT Grand Final 2012: Bernard Guigon im Main Event zu stoppen?

EPT Grand Final 2012: Bernard Guigon im Main Event zu stoppen?

Am heutigen Montag, den 30. April 2012 wird das Main Event der PokerStars European Poker Tour (EPT) Monaco 2012 entschieden. Beste Chancen auf den Sieg beim €10.600 Main Event des EPT Grand Finals der Season 8 hat dabei Bernard Guigon. Der 64-jährige aus dem Senegal führt den Chipcount mit 4,9 Millionen Chips deutlich vor dem Brasilianer Rodrigo Caprioli (2.945.000) und Lucille Cailly (2.865.000) an. Die 29-jährige Französin ist die erste Frau, die beim Grand Final den Sprung an den Final Table des Main Events in Monaco schaffte.

Ebenso hoffen noch Daniel Gomez aus Spanien (2.665.000), der US-Amerikaner Mohsin Charania (2.215.000), Michael Dietrich (1.550.000) und Clayton Mozdzen (1.430.000) aus Kanada, sowie der Italiener Sergio Castelluccio (1.410.000) auf den Erfolg beim EPT Grand Final der Season 8 in Monaco. Die verbliebenen acht von 665 Teilnehmern haben immerhin 130.000 Euro sicher, wobei auf den Sieger 1,5 Millionen Euro warten. Als letzter Spieler an Tag 4 scheiterte Alex Mostafavi. Mit Ax 7x zog er gegen den Chipleader Guigon und dessen Pocket-Jacks den Kürzeren. Für Rang neun kassierte er 95.000 Euro. Zuvor scheiterte an Tag 4 des Main Events der EPT Monaco 2012 unter anderem auch Pratyush Buddiga, der bereits bei der EPT Berlin recht erfolgreich war. Mit Ac 8h scheiterte er an Kd Ks von Bernard Guigon. Buddiga belegte Rang 16 und kassierte dafür 50.000 Euro.

Unterdessen startete beim EPT Grand Final 2012 ein weiteres Highlight. Bei diesem High Roller Turnier mussten die Pokerasse €25.000 als Buy-In hinblättern. Insgesamt 117 Spieler taten dies, 16 legten die Summe sogar doppelt hin, da sie einen Rebuy tätigten. Somit geht es bei diesem Turnier um einen Preispool von insgesamt €3.325.000, der unter den besten 14 Spielern aufgeteilt wird, wobei der Sieger €1.080.000 erhält. 41 Spieler können sich noch Hoffnungen auf den Sieg beim €25k High Roller Event der EPT Monaco 2012 machen. Beste Chancen auf den Erfolg hat nach Tag 1 Andrew Badecker, der mit 350.000 Chips vor Vincent van der Fluit (341.200) und Roman Romanovsky (340.000). Zudem noch mit von der Partie sind auch Pokergrößen wie Patrik Antonius (307.500), Phil Ivey (271.000), Mike McDonald (170.000), Sorel Mizzi (165.000), Max Lykov (125.000), Daniel Negreanu (105.000) oder Viktor Blom (70.000).

Auch drei deutsche Spieler sind noch beim €25k High Roller Event des EPT Grand Finals 2012 in Monaco mit dabei: Igor Kurganov, der mit 279.900 Chips auf Rang sechs liegt, sowie Philipp Gruissem (145.000) und Martin Finger (81.000), während Tobias Reinkemeier und Martin Schleich genauso scheiterten wie Vanessa Selbst, Jason Mercier, Bertrand „ElkY“ Grospellier, Erik Seidel oder Alex Kravchenko.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.