Alles über Online Pokern
EPT Grand Final wirbelt Global Poker Index durcheinander
11.05.2012

EPT Grand Final wirbelt Global Poker Index durcheinander

EPT Grand Final wirbelt Global Poker Index durcheinander

Die aktuelle Ausgabe des Global Poker Index berücksichtigt die Ergebnisse sämtlicher Events des Grand Finals der Season 8 der PokerStars European Poker Tour (EPT). Dies hat für einige Veränderungen in der aktuellen Ausgabe der Weltrangliste des Live Pokerns geführt. Angeführt wird das Ranking nach wie vor von Bertrand „ElkY“ Grospellier vor Jason Mercier, während David Sands vom fünften auf den dritten Rang kletterte. Der interessanteste Spieler in den Top Ten ist aber sicherlich Dan Smith, der um satte 99 Positionen nach vorne rücken konnte und sich nun auf Platz 6 des Global Poker Index befindet. Smith konnte sich in Monaco gleich drei Side Events beim EPT Grand Final sichern. Ebenso machte auch Daniel Negreanu einen kräftigen Sprung nach vorne. Der Kanadier konnte sich um 33 Plätze verbessern und nimmt nun Position 10 ein.

Auch aus deutscher Sicht hat das aktuelle Ranking wieder einige Veränderungen gebracht. So ist Philipp Gruissem nun wieder die deutsche Nummer eins. Gruissem konnte sich um 29 Plätze nach vorne schieben nach seinem dritten Rang beim €25k High Roller Event in Monaco. Somit ist er nun im Global Poker Index auf Rang 23 als bester deutscher Spieler zu finden, während Marvin Rettenmaier um einen Platz auf Position 26 kletterte. Tobias Reinkemeier hingegen fiel wieder 20 Plätze nach hinten und findet sich nun an 60. Stelle wieder.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.