Alles über Online Pokern
EPT Kopenhagen 2012: Sieger kassiert knapp 340.000 Euro
22.02.2012

EPT Kopenhagen 2012: Sieger kassiert knapp 340.000 Euro

EPT Kopenhagen 2012: Sieger kassiert knapp 340.000 Euro

An Tag 1B der PokerStars European Poker Tour (EPT) Kopenhagen 2012 haben 216 Spieler das Buy-In von umgerechnet 5.000 Euro hingeblättert. Somit wuchs das gesamte Teilnehmerfeld immerhin noch auf 299 Pokerspieler in der dänischen Hauptstadt. Im Vorjahr beispielsweise waren noch 449 Spieler bei der EPT Kopenhagen am Start, auch 2010 waren es über 400 Teilnehmer. Auf den Sieger der diesjährigen Ausgabe warten 2.515.000 dänische Kronen – umgerechnet knapp 340.000 Euro. Die bezahlten 48 Ränge sind nicht mehr allzu weit entfernt, sind doch nur noch 188 Spieler mit von der Partie bei der EPT Kopenhagen 2012.

Als Chipleader wird an Tag 2 der beste Spieler aus Tag 1A, Steve O’Dwyer (190.975), heute in Skandinavien an den Tischen Platz nehmen. Der US-Amerikaner führt noch immer vor dem Finnen Lauri Varonen (166.150). Vor dem nun Fünftplatzierten Roberto Romanello aus Großbritannien (115.475) reihten sich die beiden besten Spieler aus Tag 1B ein: der Einheimische Mads Wissing (127.575), sowie der beste Deutsche. Sebastian Rust liegt mit einem Stack von 119.100 auf dem vierten Gesamtrang nach den beiden Starttagen der EPT Kopenhagen 2012. Insgesamt sind noch elf deutsche Spieler sowie zwei Eidgenossen im verbliebenen Feld zu finden. Der bekannteste Deutsche ist dabei Mario Puccini (39.625). Einige andere Spieler aus unseren Gefilden wie Nikolaus Teichert oder Julian Stuer scheiterten dagegen an Tag 1B der EPT Kopenhagen 2012.

Die bekanntesten internationalen Spieler, die in der dänischen Hauptstadt an die Tische zurückkehren, sind Juha Helppi (105.425), Johnny Lodden (77.400), Theo Jorgensen (55.450), Martin Staszko (23.875) und Arnaud Mattern (19.900). Natürlich ist auch noch „Mister EPT“ Luca Pagano mit von der Partie. Nach Tag 1B befindet sich der Italiener mit einem Stack von 44.225 im Mittelfeld und liegt auf Kurs, um seinen nächsten Cash bei einer EPT einzufahren. Einige andere internationale Pokergrößen mussten sich hingegen bei der EPT Kopenhagen 2012 schon verabschieden. So kam das Aus unter anderem für Viktor Blom. Isildur1 zog mit Ah Qs gegen Ks Ts den Kürzeren, da das Board mit Qc 2s 9s 5h Jd gedealt wurde.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.