Alles über Online Pokern
EPT Kopenhagen 2012 mit schwachem Auftakt
21.02.2012

EPT Kopenhagen 2012 mit schwachem Auftakt

EPT Kopenhagen 2012 mit schwachem Auftakt

Der erste Starttag der PokerStars European Poker Tour (EPT) Kopenhagen 2012 wird als einer der schwächsten Starttage der EPT überhaupt eingehen. Denn ganze 83 Spieler leisteten am ersten Tag in der dänischen Hauptstadt das Buy-In von umgerechnet rund 5.000 Euro. Insgesamt überstanden 48 Spieler den ersten Starttag und qualifizierten sich für Tag 2. Chipleader ist dabei mit Steve O’Dwyer einer der bekanntesten Spieler, die an Tag 1A bei der EPT Kopenhagen 2012 an den Start gingen. Mit 190.975 Chips führt der US-Amerikaner vor dem Finnen Lauri Varonen (165.150) und Roberto Romanello aus Großbritannien, der es auf einen Stack von 115.475 gebracht hat.

Zudem noch mit von der Partie beim Main Event der EPT Kopenhagen 2012 sind unter anderem David Vamplew (31.825) und Arnaud Mattern (19.900). Dagegen ist beispielsweise Sami Kelopuro bereits ausgeschieden. Dies trifft auch auf einige deutschsprachige Spieler zu. So zog Dominik Nitsche beispielsweise mit 2x 2x gegen Ad Qs nach dem Flop aus 4d 8d 2d den Kürzeren, da Turn und River mit 5s 3h gedealt wurden. Von den wenigen deutschsprachigen Startern überstanden ganze drei Spieler den Tag: Stefan Höing (66.300), Achim Kruse (38.125) und Klaus Schwarz (4.650). Am heutigen Tag 1B wird mit wesentlich mehr Startern bei der EPT Kopenhagen 2012 gerechnet.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.