Alles über Online Pokern
EPT Kopenhagen: Durchwachsener Start aus deutscher Sicht
22.02.2011

EPT Kopenhagen: Durchwachsener Start aus deutscher Sicht

EPT Kopenhagen: Durchwachsener Start aus deutscher Sicht

Bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) Kopenhagen 2011 wurde gestern Tag 1A gespielt. Der Auftakt aus deutscher Sicht lief dabei durchwachsen. Die wenigen deutschen Starter konnten keine Highlights setzen. Insgesamt nahmen 233 Pokerspieler die Karten in die Hand, von denen 133 den Sprung in Tag 2 schafften. Die Führung im Chipcount übernommen hat Mark Hirleman aus den USA mit 163.400 Chips vor Per Linde aus Schweden (150.000) sowie Danny Neess (122.000 / Dänemark).

Bester der vier im Feld noch befindlichen Deutschen ist Mohamed Sta. Er liegt mit 65.500 Chips auf Rang 29. Der bekannteste deutsche Spieler an Tag 1A der EPT Kopenhagen 2011, Marvin Rettenmaier, musste sich bereits früh verabschieden. Seine letzten Chips verlor er mit Ad Kh gegen Kx Kx .

Die internationalen Blicke zum Auftakt der EPT Kopenhagen 2011 richteten sich jedoch auf Peter Eastgate. Der Däne saß zum ersten Mal seit seinem verkündeten Rücktritt im Sommer des vorigen Jahres bei einem Live Poker Turnier an einem Tisch. Dabei konnte der WSOP-Champion aus dem Jahr 2008 überzeugen. Peter Eastgate erspielte sich 73.200 Chips und liegt damit im vorderen Viertel des verbliebenen Feldes. Einen noch besseren Start legte Annette Obrestad hin. Die Norwegerin liegt mit 102.300 Chips auf Rang elf des Chipcounts nach Tag 1B der EPT Kopenhagen 2011.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.