Alles über Online Pokern
EPT Loutraki 2011: Zimnan Ziyard stoppt deutschsprachiges Quartett
21.11.2011

EPT Loutraki 2011: Zimnan Ziyard stoppt deutschsprachiges Quartett

EPT Loutraki 2011: Zimnan Ziyard stoppt deutschsprachiges Quartett

Bei der ersten Auflage einer PokerStars European Poker Tour (EPT) in Griechenland schafften es zwar drei deutsche Spieler sowie ein Österreicher an den Final Table, den Sieg jedoch holte sich ein Brite. Zimnan Ziyard setzte sich bei der EPT Loutraki durch und durfte sich über eine Siegprämie in Höhe von 347.000 Euro freuen. Die deutschsprachigen Finalisten landeten am Ende bei dem €4.400 No Limit Texas Hold’Em Event auf den Rängen zwei, vier, fünf und acht.

Als erster der deutschsprachigen Spieler musste Mario Puccini am Finaltisch die Segel streichen. Der Deutsche landete am Ende auf Rang und kassierte dafür 27.000 Euro. Bei der entscheidenden Hand zog der Hamburger mit Ks Qs gegen Ac 8h von Florian Schleps aus Österreich den Kürzeren. Nachdem sich danach Andras Kovacs aus Ungarn (6./€53.700) und Charalampos Kapernopoulos (7./€40.300) bei der EPT Loutraki 2011 verabschiedet hatten, folgte das Aus für Pierre Mothes, der sich für Platz fünf 67.200 Euro sicherte. Der Deutsche musste sich mit Qd Js geschlagen geben, nachdem er nach dem Flop aus Qc Jc 9c All-In ging. Ziyard callte mit 7c 5c und für Mothes änderten auch Turn und River nichts mehr. Rang vier bei der EPT Loutraki 2011 sicherte sich am Ende der Österreicher Florian Schleps, der mit 7x 7x an Ax Qd von Hauke Heseding scheiterte, da am Board sogar zwei Damen zum Vorschein kamen.

Für Hauke Heseding aus Deutschland hingegen sollte es am Ende sogar bis ins Heads-Up reichen. Hier aber zog er dann gegen den Briten Zimnan Ziyard den Kürzeren, nachdem sich der Grieche Ioannis Taramas bei der EPT Loutraki 2011 zuvor mit Rang drei zufrieden geben musste. Für den Deutschen sah es dabei vor dem Heads-Up sehr gut aus, ging er doch mit einem Vorsprung von 7,2 Millionen zu 2,8 Millionen Chips in das finale Duell. Doch mit dem nächsten deutschen Titel wurde es am Ende nichts, da sich der Berliner doch geschlagen geben musste. Sein Ende kam mit Jd 5c gegen Ac 7d . Immerhin durfte sich Haule Heseding über Rang zwei und €221.800 bei der EPT Loutraki 2011 freuen.

Endstand bei der EPT Loutraki 2011:

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.