Alles über Online Pokern
EPT Madrid 2012: Schwacher Auftakt
13.03.2012

EPT Madrid 2012: Schwacher Auftakt

EPT Madrid 2012: Schwacher Auftakt

Nachdem im vergangenen Jahr noch fast 700 Spieler beim Grand Final der PokerStars European Poker Tour (EPT) Madrid am Start waren, leisteten zum Auftakt der EPT Madrid 2012 ganze 125 Spieler an Tag 1A das Buy-In in Höhe von €5.300. 67 von ihnen haben dabei den Sprung in Tag 2 geschafft. Die Führung in der spanischen Metropole hat Sergey Baranov aus der Ukraine mit 152.500 Chips übernommen. Hinter ihm haben sich Anton Ionel (Rumänien/142.500) und Efren Garcia (Spanien/130.100) eingereiht. Auch vier Spieler aus dem deutschsprachigen Raum sind noch mit von der Partie: Erich Kollmann (62.400), Michael Eiler (55.800), Frank Blümlein (38.800) und Jan Collado (23.600). Am unteren Ende des Chipcounts sind die PokerStars Pros Alex Kravchenko (28.900) und Arnaud Mattern (18.500) zu finden.

Für einige andere Pokerspieler ist derweil bei der EPT Madrid 2012 schon Schluss. Neben den deutschsprachigen Teilnehmern Berndt Gleissner, Florian Schleps oder Markus Lehner hat es auch einige international bekannte Spieler wie Juha Helppi oder Roberto Romanello erwischt. Zudem konnte auch Michael Eiler einen bekannten Spieler vom Tisch nehmen. Der deutsche EPT Wien 2010 Sieger nahm nämlich Martin Staszko die letzten Chips ab. Der aktuelle Vize-Weltmeister aus der Tschechischen Republik musste sich bei der EPT Madrid 2012 mit As Ac gegen 7d 7h geschlagen geben, da schon der Flop aus 7s 5h 5c das Full House perfekt machte.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.