Alles über Online Pokern
EPT Prag: Bastian Trachte mit Siegchancen
05.12.2009

EPT Prag: Bastian Trachte mit Siegchancen

EPT Prag: Bastian Trachte mit Siegchancen

Das Teilnehmerfeld der PokerStars European Poker Tour (EPT) Prag 2009 ist am Freitag von 95 auf noch 24 Spieler reduziert worden. Vor dem finalen Wochenende im Hilton Prague Hotel befinden sich auch noch drei von einst 55 deutschen Spielern im Teilnehmerfeld des 5.000 Euro No Limit Texas Hold’Em Main Events. Aussichtsreich in der „Goldenen Stadt“ liegt dabei Bastian Trachte, der im Chipcount nach Tag 3 den 7. Rang mit 893.000 Chips einnimmt. Ebenso noch vertreten sind Andreas Eiler (19. – 403.000) und Sven Eichelbaum (20. – 368.000), für die es aber schwer wird, den Final Table oder gar den mit 682.000 Euro dotierten Gesamtsieg bei der EPT Prag zu erreichen.

Die Führung im Chipcount hat Eyal Avitan aus Israel mit 1,9 Millionen Chips übernommen. Er führt das Feld damit recht deutlich vor dem Finnen Juha Lauttamus (1.311.000) an. Auf dem dritten Rang folgt der Einheimische Jan Skampa mit 1.288.000 Chips. Von den zahlreichen gestarteten PokerStars Pros ist im Feld der besten 24 Spieler nur noch der bislang beste EPT-Starter vertreten: Luca Pagano. Der Italiener führt das EPT Leaderboard gegenwärtig ja bereits an und liegt im Chipcount der EPT Prag momentan auf Rang 16. In dieser EPT-Saison konnte er bislang Rang 4 in Warschau erspielen.

Aus deutscher Sicht mussten an Tag 3 im Hilton Prague Hotel sechs Spieler die Segel streichen. Die EPT Dortmund-Gewinnerin Sandra Naujoks musste bereits nach der zweiten Hand am Freitag Abschied von der „Goldenen Stadt“ nehmen. Sie scheiterte mit Td Tc an Ac Ah bei einem Board aus Ts 6s 5c As Jh . Als letzter Spieler vor den Preisgeldrängen verabschiedete sich dann Tim Kahlmeyer, der als 81. damit knapp an 8.000 Euro vorbeischrammte. Ihm folgte kurze Zeit später Steven Thomsen (74.). Als nächsten deutschen Spieler erwischte es dann Team PokerStars Pro Florian Langmann, der mit Ad 4s ausgerechnet an Landsmann Sven Eichelbaum (Ah Th ) bei einem Board aus Jh Js 7h 8h 6d scheiterte. Nachdem kurze Zeit danach auch Schluss für Michael Schulz und Daniel Drescher war, wurde auch Karl-Heinz Klose eliminiert. Jc 7d brachten das Ende gegen Jan Skampa (Ah Kh ). Immerhin blieb für den 70jährigen Deutschen ein Preisgeld in Höhe von 12.800 Euro für Platz 26.

Chipcount nach Tag 3 bei der EPT Prag

1. Eyal Avitan, Israel, 1.900.000 Chips
2. Juha Lauttamus, Finnland, 1.311.000
3. Jan Skampa, Tschechische Republik, 1.288.000
4. Stefan Mattsson, Schweden, 1.000.000
5. Gustav Ekerot, Schweden, 928.000
6. Anthony Roux, Frankreich, 903.000
7. Bastian Trachte, 893.000
8. Jerome Zerbib, Frankreich, 860.000
9. Evgeniy Zaytsev, Russland, 804.000
10. Laurence Ryan, Irland, 740.000
...
19. Andreas Eiler, 403.000
20. Sven Eichelbaum, 368.000

Deutsche Payouts

26. Karl-Heinz Klose, 12.800 Euro
39. Daniel Drescher, 11.300 Euro
42. Michael Schulz, 10.300 Euro
46. Florian Langmann, 10.300 Euro
74. Steven Thomsen, 8.000 Euro

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.