Alles über Online Pokern
EPT San Remo 2011: Deutschsprachige Spieler im Hintertreffen
24.10.2011

EPT San Remo 2011: Deutschsprachige Spieler im Hintertreffen

EPT San Remo 2011: Deutschsprachige Spieler im Hintertreffen

Bei der Pokerstars European Poker Tour (EPT) San Remo 2011 der Season 8 ist inzwischen bereits Tag 2 gespielt worden. Insgesamt hatten sich an den beiden Tagen 837 Spieler eingefunden, und damit deutlich weniger als in den vergangenen Jahren. Die besten 128 Spieler erhalten ein Preisgeld von mindestens 7.000 Euro, auf den Sieger warten 8.000 Euro bei dem €4.900 Main Event. Dass ein deutschsprachiger Teilnehmer die EPT San Remo gewinnt, erscheint eher unwahrscheinlich. Unter den nach Tag 2 noch 145 verbliebenen Pokerspielern befinden sich ganze vier Deutsche, ein Österreicher und ein Schweizer.

Sebastian Gohr liegt mit 223.500 Chips nach Tag 2 des Main Events der EPT San Remo knapp unter den besten 40 Spielern des Chipcounts. Ebenfalls noch mit von der Partie sind Hans Joachim Hein (213.500), Udo Tran (147.500) und Ben Stosser (65.500) sowie der Österreicher Christian Troger (133.500) und Yves Boschetti (108.000) aus der Schweiz. Angeführt wird der Chipcount der EPT San Remo von Joseph Cheong. Der US-Amerikaner liegt mit 632.000 Chips vor Daniel Neilson (Australien), der es bislang beim Main Event der EPT San Remo 2011 auf 584.500 Chips brachte, und dem Italiener Mustapha Kanit (577.000).

Im Vorderfeld befinden sich auch Vanessa Selbst (497.000), Lex Verldhuis (341.000) und Elio Fox (346.000), der vor wenigen Tagen erst den Main Event der WSOP Europe 2011 in Cannes gewinnen konnte. Ebenfalls bei der EPT San Remo 2011 noch vertreten sind Mike McDonald (265.000), Shaun Deeb (99.000) und Vitaly Lunkin (46.500). An Tag 2 des Main Events der EPT San Remo mussten unter anderem Guiseppe Pantaleo und Sandra Naujoks, aber auch Vanessa Rousso, Sorel Mizzi und Jennifer Harman die Segel streichen.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.