Alles über Online Pokern
EPT Snowfest 2010 in Saalbach-Hinterglemm gestartet
22.03.2010

EPT Snowfest 2010 in Saalbach-Hinterglemm gestartet

EPT Snowfest 2010 in Saalbach-Hinterglemm gestartet

Im österreichischen Skiort Saalbach-Hinterglemm nahe Salzburg ist gestern das PokerStars European Poker Tour (EPT) Snowfest 2010 gestartet worden. Am traditionell eher schwächeren Starttag 1A reichte dabei die geplante Kapazität im Alpine Palace nicht aus, und es mussten noch zusätzliche Pokertische aufgestellt werden. Insgesamt 270 Spieler waren es dann, die die Karten bei dem No Limit Texas Hold’Em Event in die Hand nahmen. 119 von ihnen schafften den Sprung in Tag 2 und werden morgen wieder mit von der Partie sein. Da am heutigen Tag 1B des 3.750 Euro Main Events mindestens genauso viele Spieler in Saalbach-Hinterglemm wie gestern erwartet werden, wird die eigentliche Maximalzahl von 500 Spielern doch erhöht werden.

Dabei waren bereits am ersten Tag des Turniers zahlreiche große Namen mit von der Partie. So starteten beim EPT Snowfest unter anderem die PokerStars Pros Johannes Strassmann, Michael Keiner, Daniel Negreanu und Alex Kravchenko. Ebenfalls nahmen Meike Busch und Thomas Brdaric die Karten an Tag 1A in Saalbach-Hinterglemm in die Hand. Für den heutigen Tag 1B haben sich zudem Sandra Naujoks, Boris Becker, Benjamin Kang, Florian Langmann, George Danzer, Jan Heitmann und viele Andere angesagt.

Dabei ist der Main Event mit einem Buy-In von 3.750 Euro im Alpine Palace für Michael Keiner bereits schon wieder Geschichte – und dies obwohl er bei einem Blatt aus As Th und einem Board aus Ah 9s 5s 3h Ad einen Drilling vorweisen konnte. Doch sein Kontrahent callte mit Ac 3c und hatte damit sogar ein Full House. Ebenso erwischte es bereits Dominik Nitsche, Meike Busch und auch Chad Brown. Extrem kurz war der Auftritt des Europameisters Martin Kabrhel aus der Tschechischen Republik. Er scheiterte schon in der zweiten Hand mit Kx Kx gegen Ax Ax .

Der bisherige Chipcount wird von einem deutschen Spieler angeführt. David Winterberger konnte schon stolze 290.200 Chips sammeln und führt damit recht deutlich vor Bernhard Perner aus Österreich (257.500) und Julien Brecard aus Frankreich (238.100). Ebenfalls in den Top Ten befinden sich die Deutschen Christian Oppersklaski (146.800) und Johannes Strassmann (134.300) sowie der Russe Alex Kravchenko (129.600). Im Mittelfeld liegen die PokerStars Pros Daniel Negreanu und Arnaud Mattern. Unter den 119 verbliebenen Spielern befinden sich 21 Deutsche und sechs Österreicher.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.