Alles über Online Pokern
EPT Snowfest 2011: Deutsche Siegchancen sinken
24.03.2011

EPT Snowfest 2011: Deutsche Siegchancen sinken

EPT Snowfest 2011: Deutsche Siegchancen sinken

Nach Tag 3 der PokerStars European Poker Tour (EPT) Snowfest 2011 sind die Chancen auf einen deutschsprachigen Erfolg enorm gesunken. Unter den noch verbliebenen 24 von einstmals 482 Pokerspielern im Alpine Palace in Saalbach-Hinterglemm befinden sich nur noch zwei deutsche Teilnehmer sowie zwei Einheimische. Dagegen dominieren die Spieler aus Rumänien, stammen doch drei der besten fünf Spieler im Chipcount nach Tag 3 des 3.500 Euro Main Events aus dem osteuropäischen Land.

In Führung bei der EPT Snowfest 2011 allerdings liegt der Italiener Giacomo Maisto mit 1.548.000 Chips vor den beiden Rumänen Iulian Ruxandescu (1.281.000) und Cristian Tardea (983.000). Bastian Fischer liegt mit 614.000 Chips auf Rang elf, direkt vor Andreas Wiese (574.000). Zwei Plätze dahinter rangiert der Österreicher Thomas Kunter (417.000), während sein Landsmann Bernhard Perner mit 207.000 Chips nur noch den Niederländer Wim Bos (133.000) hinter sich hat. Auf dem sechsten Rang liegt der in der Schweiz aufgewachsene Russe Vladimir Geshkenbein (889.000), während der letzte verbliebene Team PokerStars Pro Alex Kravchenko (Russland) den 16. Platz nach Tag 3 der EPT Snowfest 2011 einnimmt.

An Tag 3 der EPT Snowfest 2011, als das Feld von 81 auf 24 Spieler heruntergespielt wurde, kam für viele deutsche Spieler das Aus. Als einer der ersten musste sich der letzte deutsche Team PokerStars Pro mit Sebastian Ruthenberg verabschieden, der mit Rang 75 noch vor dem Erreichen der 72 bezahlten Plätze die Segel streichen musste. Nachdem die Money Bubble erreicht worden war, wurden insgesamt neun weitere deutsche Spieler eliminiert. Ebenso kam auch das Aus für einige internationale Pokergrößen wie EPT Kopenhagen Sieger Michael Tureniec aus Schweden, PokerStars SportStar Fatima Moreira de Melo aus den Niederlanden oder Team PokerStars Pro Luca Pagano aus Italien, ohne den eine EPT fast schon unvorstellbar ist. Heute wird das Feld bei der EPT Snowfest 2011 im Alpine Palace in Saalbach-Hinterglemm von den 24 verbliebenen Teilnehmern auf den Final Table heruntergespielt.

Chipcount nach Tag 2 der EPT Snowfest 2011:

Giacomo Maisto , Italien, 1548000
Iulian Ruxandescu , Rumänien, 1281000
Cristian Tardea , Rumänien, 983000
Hans Erlandsson , Schweden, 930000
Cristian Dragomir , Rumänien, 895000
Vladimir Geshkenbein , Russland, 889000
Kevin Vandersmissen , Belgien, 803000
Koen De Visscher , Belgien, 768000
Philip Meulyzer , Belgien, 762000
Morten Mortensen , Dänemark, 674000
Bastian Fischer , Deutschland, 614000
Andreas Wiese , Deutschland, 574000
Manilo Iemina , Italien, 541000
Thomas Kunter , Österreich, 417000
Martins Adeniya , Großbritannien, 402000
Alex Kravchenko , Russland, 379000
Gabriele Lepore , Italien, 377000
Pierre Neuville , Belgien, 335000
Karen Sarkisyan , Russland, 306000
Alessandro Speranza , Italien, 269000
Denis Murphy , Irland, 240000
Christian Fabri , Italien, 234000
Berhard Perner , Österreich, 207000
Wim Bos , Holland, 133000

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.