Alles über Online Pokern
EPT Barcelona 2009 - Fünf Ex-Gewinner mit Siegchancen
08.09.2009

EPT Barcelona 2009 - Fünf Ex-Gewinner mit Siegchancen

EPT Barcelona 2009 - Fünf Ex-Gewinner mit Siegchancen

Bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) Barcelona haben es fünf ehemalige EPT Gewinner in den vierten Tag des Events am Dienstag geschafft. Unter den 23 Spielern, die den 2009 Gewinner in Barcelona ermitteln werden, steht mit Joram Voelklein nur noch ein einziger der gestarteten deutschen Spieler. Als Chipleader geht der Grieche Georgios Kapalas ins Rennen, der sich mit 1,724 Millionen Chips knapp vor den Vortagesführenden Matt Lapossie (1,664 Millionen) schob.

Mit Spannung darf der vorletzte Tag erwartet werden, wenn die 23 Spieler die acht Spieler ermitteln, die letztendlich am Final Table sitzen werden. Dabei haben die beiden Franzosen Jan Boubli und Bertrand Grospellier genauso die Chance, Ihren zweiten EPT Sieg zu feiern wie Roland de Wolfe (Großbritannien), Jens Kyllonen (Finnland) und Mike McDonald (Kanada).  Alle fünf liegen zwar momentan außerhalb der Top 8, doch sie konnten sich an Tag 3 in eine aussichtsreiche Verfolgerposition schieben.

Weniger erfolgreich verlief dagegen Tag 3 aus deutscher Sicht. Von den 12 noch verbliebenen mussten nämlich elf die Segel streichen. Und dies, obwohl zum Beispiel Tobias Reinkemeier (30./23,000 EUR) eine scheinbar aussichtsreiche Position einnahm. Immerhin lag er vor dem Start des dritten Tages an zweiter Stelle hinter dem Chipleader Matt Lapossie. Doch auch er schaffte es nicht unter die verbliebenen 23 Spieler. In einer Hand gegen Georgios Kaplas wanderten seine letzten Chips mit Jd Jc in die Mitte, als er das All-in von Kapalas mit Ad Kc callte. Der Turn brachte für Georgios Kapalas das Ax und das Turnier für Tobias Reinkemeier war beendet. Einziger deutscher Spieler, der an Tag 4 noch die Karten in die Hand nehmen wird, ist Joram Voelklein. Er liegt nach Tag 3 an fünfter Position mit 728.000 Chips und wird natürlich alles versuchen, um den Final Table zu erreichen. Schließlich will auch er den Gesamtgewinn beim EPT Barcelona 2009 verbuchen und die 850.000 Euro Siegprämie einstreichen.

Beste Chance hierzu hat nach momentanem Stand der WSOP 2009 Final Table Teilnehmer Georgios Kapalas. Der Grieche geht nämlich als Chipleader in den vorletzten Tag in der katalonischen Metropole, dicht gefolgt vom Führenden des Vortages, Matt Lapossie (Kanada). Insgesamt versuchen die folgenden 23 Spieler, den Final Table des EPT Barcelona 2009 zu erreichen:

1. Georgios Kapalas, Griechenland, 1.724.000 Chips 2. Matt Lapossie, Kanada, 1.664.000 3. Marc Goodwin; Großbritannien, 1.545.000 4. Patrick Bueno, Frankreich, 1.467.000 5. Joram Voelklein, Deutschland, 728.000 6. Mihai Manole, Rumänien, 641.000 7. Ari Kolpanitzki, Israel, 616.000 8. Santiago Terrazas Ambite, Spanien, 595.000 9. Bertrand “ElkY” Grospellier, Frankreich, PokerStars PRO, 520.000 10. Jan Boubli, Frankreich, 516.000 11. Adam Markovits, Ungarn, PokerStars Qualifier, 503.000 12. Mike McDonald, Kanada, 475.000 13. Roland de Wolfe, Großbritannien, 475.000 14. Jens Kyllonen, Finnland, 371.000 15. David Robinson, USA, PokerStars Qualifier, 365.000 16. Asa Gregory Smith, Großbritannien, 340.000 17. Carter Phillips, USA, PokerStars qualifier, 338.000 18. Julien Nuijten, Niederlande, 329.000 19. Toni Ville Ojala, Finnland, 323.000 20. Oleksandr Vaserfirer, Ukraine, 258.000 21. Jose Alberto Carreres Quereda, Spanien, 257.000 22. Michael Greco, Großbritannien, 169.000 23. Cornel Andrew Cimpan, USA, 156.000

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.