Alles über Online Pokern
EPT Monte Carlo: 124 Spieler erreichen Tag 3 – darunter 8 Deutsche
15.04.2008

EPT Monte Carlo: 124 Spieler erreichen Tag 3 – darunter 8 Deutsche

EPT Monte Carlo: 124 Spieler erreichen Tag 3 – darunter 8 Deutsche

Der 2.Tag des European Poker Tour Grand Final in Monte Carlo startete mit 382 Pokerspieler.

Im Laufe des Abends sollte sich diese Zahl auf 124 Teilnehmer reduzieren. So schnell, dass Thomas Kremser, der Turnierdirektor, bereits zum Ende des 12.Level (800/1.600 +200) die letzten 6 Hände ausrief.

Einen grossen Verlust an Spielern hat das Team PokerStars Pro zu vermelden, nachdem Barry Greenstein und Victor Ramdin zu Beginn noch gut zulegen konnten, erwischte es sie schließlich doch noch. Auch ausgeschieden sind Humberto Brenes, Noah Boeken, Lee Nelson und der Neue im Team Chad Brown. Ausgerechnet gegen seinen Teamkollegen Joe Hachem verlor er seine restlichen Chips. Kurz vor Ende von Tag 2 schied auch noch Vanessa Rousso aus.

Schauen wir auf die deutschen Spieler: Jan Heitmann beendet nach einigen Schwankungen den Tag mit 63.400, wobei der Durchschnitt-Stack schon bei 101.800 liegt. Richtig gut lief es für Benjamin Kang aus Berlin – zwischenzeitlich stapelten sich mehr als 200.000 Chips vor ihm. Ein Teil davon hat er mit Pocket Zehner noch abgegeben, bevor er den Tag mit 179.000 Chips beendete. Auch noch dabei sind: Thomas Boekhoff (186.400), Sebastian Zink (31.200), Haward Speer (87.100), Christoph Niesert (59.000), Alex Jalali (32.000) und Stefan Geim (29.300).

Tag 3 begann heute um 13 Uhr Ortszeit und die Bubble (80 bezahlte Plätze) wird demnächst platzen. Ab morgen könnt ihr das Geschehen live auf eptlive.com verfolgen.

Update 19:20Die Bubble ist geplatzt. Der unglückliche ist Surinder Sunar - mit J-J stellte er seine restlichen Chips rein und wurde von KQs gecallt. Eine Dame im Flop sorgte für das Ausscheiden und ließ die noch verbliebenen Spieler aufatmen. Jan Heitmann hat es damit zum 3.Mal in Folge ins Geld geschafft (zuvor: Warschau, San Remo).

Update 16:50Sebastian Zink und Christoph Niesert sind ausgeschieden. Christoph verlor mit Pocket Achten gegen Asse.

Der Stack von Benjamin Kang hat nachgelassen – er ist nun mit 30.000 ziemlich unter Druck. Jan Heitmann ist mit 190.000 fast sicher im Geld.

Noch muss ein Spieler ausschieden, bevor sich alle Verbleibenden über eine Auszahlung freuen können.

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.