Alles über Online Pokern
Engländer James Mitchell gewinnt Irish Poker Open 2010
06.04.2010

Engländer James Mitchell gewinnt Irish Poker Open 2010

Engländer James Mitchell gewinnt Irish Poker Open 2010

Der Engländer James Mitchell triumphierte bei den Irish Poker Open 2010 und ließ die einheimischen Hoffnungen aus Irland hinter sich. Mitchell sicherte sich mit seinem ersten großen Erfolg eine Siegprämie in Höhe von 600.000 Euro. Insgesamt hatten 708 Spieler an den Irish Poker Open 2010 teilgenommen. Auf Rang 38 landete Dominik Nitsche, der dafür ein Preisgeld von 6.900 Euro mit nach Hause nehmen konnte.

Im entscheidenden Heads-Up setzte sich der Engländer James Mitchell gegen Paul Carr durch. Hierbei ging der Unterlegene mit Qs 5d nach einem Flop aus Jc Jd 8c All-In und Mitchell callte mit Ah 8h . Nach Turn (4s ) und dem 8s River stand der Sieg für den Engländer bei den Irish Poker Open 2010 fest, während sich Paul Carr mit Rang zwei und einem Siegerpreisgeld in Höhe von 312.600 Euro zufrieden geben musste. 

Als erster Spieler am Final Table musste Peter Murphy die Segel streichen. Er war mit As Ks scheinbar im Vorteil gegen den späteren Sieger James Mitchell, der Kh Th vorzuweisen hatte, doch am Flop erschien unter anderem die Td und Murphy war aus dem Rennen, genauso wie es kurz danach Declan Connolly und Edward Sweeney erwischte. Rang fünf sicherte sich Ben Roberts, der mit Qh Jc gegen Santeri Valikoski All-In ging. Doch der als Chipleader in den finalen Tag gegangene Finne callte mit As Kh und erhielt zudem am Flop noch Ad . Nachdem anschließend auch Rob Sherwood vom Tisch genommen wurde, erwischte es dann auch den Finnen Santeri Valikoski selbst vor dem finalen Heads-Up.

Endstand bei den Irish Poker Open 2010

1. James Mitchell - € 600.000
2. Paul Carr - € 312.600
3. Santeri Valikoski - € 205.200
4. Rob Sherwood - € 163.300
5. Ben Roberts - € 130.600
6. Edmund Sweeney - € 100.800
7. Declan Connolly - € 75.000
8. Peter Murphy - € 56.300

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.