Alles über Online Pokern
Epic Poker League: Diskussionen um skandalöse Gehälter
10.04.2012

Epic Poker League: Diskussionen um skandalöse Gehälter

Epic Poker League: Diskussionen um skandalöse Gehälter

Bekanntermaßen floppte das Projekt der Epic Poker League noch schneller als von manchem Kritiker wie Daniel Negreanu angenommen. Nun wurde bekannt, dass die Verbindlichkeiten des Unternehmens, das dahinter steht, höher sind als bislang angenommen. So soll sich bei der Federated Sport & Gaming ein Schuldenberg von knapp 7,9 Millionen US-Dollar angehäuft haben. Nachdem es zunächst hieß, das Anmelden der Insolvenz soll die Zukunft der exklusiven Pokerliga sichern, so wird dieses Vorhaben immer unwahrscheinlicher.

Besonder schockiert und empört waren nun aber zahlreiche Pokerfans, als Details zu den Gehältern ans Licht der Öffentlichkeit geraten sind. Denn die Führungskräfte von Federated Sport & Gaming kassierten satte $1,1 Millionen Jahresgehälter. So soll den Informationen aus den USA zufolge allein Annie Duke 300.000 Dollar Jahresgehalt kassiert haben, während es bei Jeffrey Pollack $225k waren. So tauchen die beiden Leader der Epic Poker League auch in der Liste der Gläubiger auf. Während Annie Duke noch $71.669 fordert, sind es bei Jeffrey Pollack noch $169.322, die an Gehaltszahlungen ausstehen. Die größten Gläubiger sind derweil Pinnacle Entertainment ($2,1 Millionen) und All In Productions ($2 Millionen). Wie es mit der Epic Poker League weitergehen soll, ist derweil bislang noch unklar.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.