Alles über Online Pokern
Epic Poker League: Greg Mueller holt sich Qualifikations-Event
05.09.2011

Epic Poker League: Greg Mueller holt sich Qualifikations-Event

Epic Poker League: Greg Mueller holt sich Qualifikations-Event

Bei der Epic Poker League steht ab dem heutigen Tage der 2. Event an. Zuvor gab es wie schon beim ersten Turnier einen $1.500 Pro/Am Event, bei dem sich neun Pokerspieler noch die letzten Tickets für den $20.000 Main Event holen konnten, bei dem ansonsten nur die Pokerspieler mit von der Partie sind, die nach den Kriterien der Veranstalter die besten Live Poker Spieler der zurückliegenden drei Jahre sind. Den Sieg beim Epic Poker League $1.500 Pro/Am Event im Palms Casino Resort holte sich der Kanadier Greg Mueller. Da lediglich 97 Spieler mit von der Partie waren, gab es nur die neun Final-Tickets und keine Preisgelder.

Greg Mueller - der in Deutschland bestens aus seiner Zeit als Eishockeyprofi bekannt ist, wurde er doch 1994 mit dem EC Hedos München Deutscher Meister – ging bereits als Chipleader in den finalen Tag des Pro/Am Events. Am Ende setzte er sich im Heads-Up gegen Nam Le durch, der sich mit Kc 9h gegen Js Jc geschlagen geben musste. Zuvor hatte Greg Mueller, der schon zwei WSOP-Bracelets in seiner Karriere als Pokerprofi gewonnen hat, Phil Hellmuth mit Ax Kx gegen Ax Qx vom Tsch genommen. Immerhin sicherte sich Phil Hellmuth mit Rang drei das Ticket für den Main Event. Natürlich war Hellmuth schon zuvor sicher qualifiziert, doch so konnte er sich nun das Buy-In von $20.000 sparen. Gleiches gilt auch für Russell Rosenblum, Brandon Meyers, Sean Getzwiller, Andreas Hoivold, Michael Di Vita und Jeremy Ausmus.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.