Alles über Online Pokern
Epic Poker League offenbar vor dem Verkauf
13.01.2012

Epic Poker League offenbar vor dem Verkauf

Epic Poker League offenbar vor dem Verkauf

Die Epic Poker League rund um Macherin Annie Duke ging im vergangenen Jahr bekanntermaßen an den Start. Die Einladungsturnierserie wurde von den Pokerprofis nur mäßig gut angenommen. Nun gibt es Gerüchte in den Vereinigten Staaten, wonach das dahinterstehende Unternehmen in finanzieller Schieflage ist. Laut Wicked Chops soll der Verkauf an Pinnacle Entertainment – einem Betreiber von Casinos - innerhalb der kommenden zwei Monate erfolgen. Konkrete Details wurden nicht bekannt, auch gibt es von Seiten der mutmaßlich beteiligten Parteien keine Stellungnahmen.

Die Verkaufsgerüchte gehen einher mit einer Verschiebung des vierten Main Events der Epic Poker League. Dieser sollte von 27. Januar bis 12. Februar 2012 im Palms über die Bühne gehen. Doch der Termin wurde nun verschoben – zunächst auf einen unbestimmten Zeitraum. Zur offizielle Begründung hieß es, Spieler seien beim dritten Main Event an Annie Duke und die weiteren Verantwortlichen herangetreten und erklärten demnach, der Termin sei nicht passend. So sei unter anderem die fast einwöchige Pause zwischen dem Pro/Am Event und dem Main Event sehr ungünstig, hieß es weiter. Ob dies der tatsächliche Grund für die Verschiebung des Events 4 der Epic Poker League ist, scheint fraglich, denn immerhin gibt es noch immer keinen neuen Termin – dafür aber die Verkaufsgerüchte aus den USA. Ebenso steht der Start des für Februar geplanten $1.000.000 Freerolls weiterhin in den Sternen.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.