Alles über Online Pokern
Erik Seidel holt sich WPT World Championship Super High Roller
21.05.2011

Erik Seidel holt sich WPT World Championship Super High Roller

Erik Seidel holt sich WPT World Championship Super High Roller

Beim $100k Super High Roller Event der World Poker Tour (WPT) World Championship 2011 hat sich Erik Seidel durchgesetzt. Er siegte im finalen Heads-Up im Bellagio und holte sich somit die Siegprämie von $1.092.780. Vor dem finalen Tag lag er bereits mit 7,12 Millionen zu 4,48 Millionen Chips gegen Erick Lindgren in Front. Der Unterlegene sicherte sich eine Prämie von $700.500 in Las Vegas für Rang zwei beim Super High Roller Event der WPT World Championship 2011.

Unter den 29 Teilnehmern hatten sich Seidel und Lindgren bis in den finalen dritten Tag durchgespielt. Das Super High Roller Turnier mit dem Buy-In von 100.000 US-Dollar wurde im Bellagio zum ersten Mal ausgetragen. Insgesamt spielten Erik Seidel und Erick Lindgren an Tag 3 gut eine Stunde, ehe sich Seidel in der 39. Hand des letzten Spieltages durchsetzte. Hierbei ging Lindgren mit Jc 3h bei einem Board aus Ac 4c 2c mit der Hoffnung auf einen Flush All-In. Erik Seidel überlegte kurz und callte mit Ah 5h und einem Paar Assen. Nach dem Turn (9d ) und River (2s ) stand die Entscheidung zugunsten von Erik Seidel fest. Dabei hatte es nach den ersten drei Händen so ausgesehen, als ob Erick Lindgren das Blatt wenden konnte. Nachdem er mit Kh 6h gegen Jd 2d bei einem Board aus Kd 6d 3d 6c 7d verdoppelt hatte, lag er zu diesem Zeitpunkt mit neun zu 2,5 Millionen Chips in Front. Doch Seidel konnte den Spieß nach und nach wieder umdrehen und holte sich den Super High Roller Event der WPT World Championship 2011.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.