Alles über Online Pokern
Erik Seidel übernimmt Führung im Global Poker Index
16.09.2011

Erik Seidel übernimmt Führung im Global Poker Index

Erik Seidel übernimmt Führung im Global Poker Index

Erwartungsgemäß hat Erik Seidel die Führung in der neuesten Ausgabe des Global Poker Index übernommen. Nachdem in der aktuellen Rangliste der besten Live Poker Spieler der Welt die Ergebnisse des zweiten Main Events der Epic Poker Tour und der WPT Grand Prix de Paris 2011 eingeflossen sind, überholte der US-Amerikaner nach seinem vierten Platz bei der Epic Poker Tour den bisher Führenden im Global Poker Index, Jason Mercier, der nun enorm knapp hinter Seidel liegt. Während es Erik Seidel auf 2604.55 Punkte aktuell bringt, steht Mercier bei 2604.48 Punkten. Rang drei nimmt nach wie vor Eugene Katchalov ein.

Die großen Gewinner im aktuellen Ranking der weltweit besten 300 Pokerspieler sind natürlich erwartungsgemäß die Sieger der WPT und der Epic. Matt Waxman, der die WPT Grand Prix de Paris 2011 gewinnen konnte, machte einen Sprung von 53 Plätzen und liegt nun auf Rang 16. Mike McDonald, der den zweiten Main Event der Epic Poker Tour für sich entscheiden konnte, rückte im aktuellen Global Poker Index um satte 92 Plätze nach vorne und findet sich nun auf Position 84 wieder – übrigens einen Rang hinter Thorsten Schäfer, der um fünf Plätze zurückgefallen ist. Bester Deutscher in der aktuellen Ausgabe der Weltrangliste des Live Pokerns ist nach wie vor Tobias Reinkemeier, der drei Plätze nach hinten auf Position 30 gefallen ist. Ebenfalls in den Top 100 befinden sich Dominik Nitsche (61.) und Titan Poker Pro Marvin Rettenmaier (90.). Benjamin Spindler machte derweil 14 Plätze gut und liegt auf Rang 103.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.