Alles über Online Pokern
Erneuter Teilnehmerrekord bei der EPT Deauville 2010
22.01.2010

Erneuter Teilnehmerrekord bei der EPT Deauville 2010

Erneuter Teilnehmerrekord bei der EPT Deauville 2010

Nachdem an Tag 1B der PokerStars European Poker Tour (EPT) Deauville 429 Pokerspieler die Karten in die Hand genommen haben, wurde in dem französischen Seebad ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Denn ein Feld von insgesamt 768 Spielern gab es im Casino de Deauville zuvor noch nie zu vermelden. Bislang stand der Rekord bei 645 Spielern, die 2009 an der Côte Fleurie gestartet waren. Damit kam nun ein Preispool in Höhe von 3.686.400 Euro zustande, wobei auf den Sieger der EPT Deauville 2010 ein Preisgeld in Höhe von 847.000 Euro wartet. Für Rang 104 gibt es bei dem 5.000 Euro Buy-In Main Event immerhin noch 8.100 Euro. Die stärkste Fraktion stellen die Franzosen mit 481 Teilnehmern vor Russland (32 Spieler). Aus Deutschland nahmen insgesamt nur zehn Spieler die Karten in die Hand.

Im Chipcount hat nach wie vor der Rumäne Robert Cezarescu mit seinen 216.900 Chips aus Tag 1A die Führung vor dem Schweizer Vladimir Geshkenbein (198.500) inne. Auf den dritten Rang hat sich nun der beste Spieler aus Tag 1B geschoben. Dies war kein geringerer als Luca Pagano aus Italien. Der Team PokerStars Pro ist immerhin auch Führender des EPT Leaderboards. Mit 193.100 Chips befindet sich Luca Pagano bei der EPT Deauville in einer aussichtsreichen Position.

Von den insgesamt gestarteten zehn deutschen Spielern gehören ganze sieben noch zum verbliebenen Feld an Tag 2, das noch 388 Spieler umfasst. Die meisten Chips aus deutscher Sicht sammelte nach den beiden Starttagen Conrad Schormann (65.100), der sich auf Rang 124 des Chipcounts wiederfindet. Sechs Plätze dahinter hat sich Peter Bosen eingereiht (63.600 Chips). Team PokerStars Pro Katja Thater liegt mit ihren 56.400 Chips auf dem 157. Rang. Ebenfalls noch vertreten sind Dominik Nitsche, Dominik Schuba, Dennis Scheffler und Michael Wolf. Bereits verabschiedet hat sich dagegen neben anderen auch Nikolai Senninger. Und der Vorjahresgewinner Moritz Kranich aus Hamburg war entgegen den Erwartungen gar nicht erst am Start der EPT Deauville 2010, um seinen Sieg aus dem Vorjahr zu wiederholen.

Nachdem es an Tag 1A noch nicht so viele PokerStars Pros und sonstige Pokerasse im Feld gab, hat sich das an Tag 1B geändert. So nahmen beispielsweise Dario Minieri, Bertrand „ElkY“ Grospellier, Alex Kravchenko, Peter Eastgate, Isabelle Mercier oder Jude Ainsworth die EPT Deauville 2010 in Angriff. Doch für einige der Pokergrößen war der Auftritt in dem französischen Seebad recht kurz. So haben sich bereits Vicky Coren und Greg Raymer verabschiedet. Und auch der hoch gewettete Franzose Bertrand „Elky“ Grospellier ist nach Tag 1B bereits nicht mehr mit von der Partie.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.