Alles über Online Pokern
Erste deutschsprachige Erfolge bei der WCOOP 2010
07.09.2010

Erste deutschsprachige Erfolge bei der WCOOP 2010

Erste deutschsprachige Erfolge bei der WCOOP 2010

Der Auftakt der World Championship of Online Poker (WCOOP) 2010 auf PokerStars erfolgte inzwischen und aus deutschsprachiger Sicht gibt es auch schon die ersten erfolgreichen Platzierungen zu vermelden. Allen voran konnte ein Österreicher bei der Online Poker-WM auf PokerStars auf sich aufmerksam machen: ProXimaVez. Denn der Spieler aus Österreich sicherte sich Event 4 bei der WCOOP 2010. Für den Erfolg bei dem $320 Pot Limit Omaha Event gab es ein Preisgeld in Höhe von $86.640,65. Im Heads-Up besiegte der Österreicher den US-Amerikaner Duffman08, der sich mit $64.980 trösten musste. Insgesamt setzte sich ProXimaVez gegen 1.804 andere Spieler durch. Bester Deutscher war ThomasP auf Rang 18.

Einen fünften Rang in der vergangenen Nacht erreichte OPPIGYBANK aus Deutschland bei Event 6, einem No Limit Texas Hold’Em Event, an dem 1.667 Spieler teilnahmen und der Preispool am Ende die garantierten 600.000 US-Dollar mit über $1,3 Millionen bei weitem überstieg. Für den fünften Platz bei Event 6 der WCOOP 2010 erhielt der deutsche Spieler ein Preisgeld in Höhe von $61.959. Der Deutsche scheiterte mit 8x 8x an Ac As von BadcardsAA. Allerdings musste er bei dem $215 Event lediglich vier Spielern aus den USA den Vortritt überlassen. Den Sieg und $213.986,82 bei Event 6 holte sich Jamie „Xaston“ Kaplan. Im finalen Heads-Up konnte sich Xaston bei der 16. Hand des Heads-Ups mit Kh 8c gegen BadcardsAA (Js Tc ) durchsetzen.

Bereits zum Auftakt konnte Also11 beim Highroller Event den 4. Platz bei der WCOOP 2010 erreichen. Insgesamt 313 Pokerspieler nahmen bei dem $10.300 Event teil und sorgten so für einen Preispool in Höhe von $3.130.000. Für den vierten Rang sicherte sich Also11 aus Passau ein Preisgeld in Höhe von $258.225. Den Sieg holte sich bei dem High Roller Wettbewerb der PokerStars Pro Ville Wahlbeck. Beim Auftaktevent, einem $215 No Limit Hold’Em, belegte Hassos aus Kiel unter den 9.001 Spielern den achten Rang, was ihm insgesamt $18.002 einbrachte. Den Sieg trug hier der Engländer AlexKP davon.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.