Alles über Online Pokern
Fabian Quoss holt sich English Poker Open 2010
15.09.2010

Fabian Quoss holt sich English Poker Open 2010

Fabian Quoss holt sich English Poker Open 2010

Während sich seit gestern alle Augen der Pokerfans auf die WSOP Europe 2010 richten, hat ein deutscher Spieler in London nun einen riesigen Erfolg gefeiert. Fabian Quoss, zuletzt Siebter bei der WPT London Anfang des Monats, konnte nämlich die English Poker Open gewinnen. Für den Sieg nahm der deutsche Pokerspieler ein Preisgeld in Höhe von 220.650 britischen Pfund mit nach Hause.

Insgesamt 193 Spieler nahmen bei dem £3.750 Event in der englischen Hauptstadt teil. Unter den Teilnehmern befanden sich unter anderem Liv Boeree, Phil Laak oder Frank Kassela. Insgesamt ging es bei den English Poker Open 2010 um einen Preispool von £675.500, wobei die ersten 18 Plätze bezahlt wurden.

Als Chipleader nahm Matthew Frankland den Final Table in Angriff. Mit seinen 668.000 Chips war sein Vorsprung jedoch nicht allzu groß, lag Fabian Quoss auf Rang drei beispielsweise doch nur gut 100.000 Chips zurück. Quoss erwischte einen sehr guten Tag und vom Beginn weg vergrößerte er nach und nach seinen Stack. Während Frankland am Ende mit Rang drei Vorlieb nehmen musste, stand Fabian Quoss mit einer leichten Chipführung im Heads-Up gegen Sebastian Crul. In der entscheidenden Hand setzte sich Fabian Quoss mit As Qd gegen Ac 5c bei einem Board aus Ad Kh 8h 3d 6d durch, so dass sich Crul mit Rang zwei und £129.000 zufrieden geben musste, während Quoss die English Poker Open 2010 gewinnen konnte.

Endstand bei den English Poker Open 2010:

1. Fabian Quoss £220.650
2. Sebastian Crul £129.000
3. Mathew Frankland £77.400
4. Felipe Ramos £54.300
5. Andrew Brennan £40.750
6. Brent Lehring £30.550
7. Mark Norman £23.750
8. Salman Behbehani £17.000
9. Stephen Chimelski £13.600
10. Soap Song £9.500
11. Theo Steimer £9.500
12. Liv Boeree £9.500
13. Pantelis Christodoulou £9.500
14. Thorsten Schafer £6.800
15. Jami Juutila £6.800
16. Stephen Eames £6.800
17. Chuck Clark £6.800
18. Phil Laak £6.800

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.