Alles über Online Pokern
Finale der WPT Malta 2011 ohne deutsche Beteiligung
24.09.2011

Finale der WPT Malta 2011 ohne deutsche Beteiligung

Finale der WPT Malta 2011 ohne deutsche Beteiligung

Während bei der WPT Borgata Poker Open 2011 die Entscheidung gefallen ist, wurde bei der ersten WPT auf Malta der Final Table erreicht. Sechs von einstmals 240 Spielern werden im Casino at Portomaso den Sieger bei der World Poker Tour Malta 2011 ausspielen, der mit einem Erfolg seinen Buy-In von €3.300 in eine Siegprämie von $273.200 umwandelt. Dies wird dabei an Tag 4 der WPT Malta 2011 übrigens keinem deutschen Spieler gelingen.

Denn mit Titan Poker Pro Marvin Rettenmaier ist der letzte deutsche Mohikaner im Casino at Portomaso ausgeschieden. Am Ende landete der Deutsche auf Platz 16 und kassierte dafür €7.050. Mit Ax Kx musste er sich dabei Ax Ax von Tristan Clemencon geschlagen geben. Dieser sammelte an Tag 3 der WPT Malta 2011 auch die meisten Chips und liegt am Final Table mit einem Stack von 2.251.000 vor Matt Giannetti (1.309.000) und der Chipleaderin des Vortages, Cecilla Pescaglini (1.218.000) in Führung. Ebenso am Finaltisch sind Simon Trumper (1.000.000), Fabien Sartoris (654.000) und Christofer Williamson (510.000). Knapp im Geld gelandet ist auch Tony G am Ende auf Rang 25, was ihm 6.150 Euro einbrachte. Als letzter Spieler vor dem Final Table wurde übrigens Manfred Sierke eliminiert, der einst unter der Flagge Maltas spielte und seit einiger Zeit als Kanadier geführt wird.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.