Alles über Online Pokern
Französische Dominanz bei der EPT Prag
04.12.2009

Französische Dominanz bei der EPT Prag

Französische Dominanz bei der EPT Prag

Während die französischen Pokerspieler die PokerStars European Poker Tour (EPT) Prag 2009 dominieren, läuft es für die verbliebenen deutschen Spieler nicht nach Plan. Das Teilnehmerfeld hat sich von anfangs 586 Spieler über dann noch 328 auf nunmehr 95 Teilnehmer nach Tag 2 reduziert. Und von den anfänglich 55 deutschen Vertretern sind nur noch zehn Spieler im Hilton Prague Hotel vertreten. Dominierend präsentieren sich dagegen die Franzosen in der „Goldenen Stadt“ beim Main Event der EPT. Nach Tag 2 hat Yann Brosolo aus Frankreich die Führung im Chipcount mit 574.000 Chips übernommen. Er liegt damit vor seinem Landsmann Rui Cao (522.500). Zudem befinden sich drei weitere Franzosen unter den Top 10 des 5.000 Euro No Limit Texas Hold’Em Main Events. So machen sich Bruno Launais, Jerome Zerbib und Antony Lellouche große Hoffnungen auf das Sieger-Preisgeld in Höhe von 682.000 Euro.

Davon sind die deutschen Teilnehmer weit entfernt. Bestplatzierter der noch verbliebenen zehn Deutschen ist Steven Thomsen, der mit 247.800 Chips auf Rang 23 liegt. Drei Plätze dahinter folgt Karl-Heinz Klose mit 1.000 Chips weniger. Die restlichen deutschen Spieler liegen gegenwärtig im Mittelfeld des 95-Spieler-Feldes. Doch einige deutsche Hoffnungen mussten an Tag 2 bereits die Segel streichen. So erwischte es den Chipleader nach Tag 1B, Marc Gork. Die Hälfte seines Stacks musste er recht schnell an Nico Behling abgeben. Das endgültige Aus für den 22jährigen – der im Hotelbademantel und Badelatschen an den Tischen erschien – kam dann mit Ax Qx gegen Ax Kx . Zudem brachte Tag 2 der EPT Prag auch das Ende für Nico Behling, Alexander Jung, Frank Debus und Katja Thater sowie acht weitere deutsche Teilnehmer.

Doch auch einige internationale Pokergrößen verabschiedeten sich an Tag 2 der EPT Prag. So kam das Aus für Alex Kravchenko, J.P. Kelly, Thierry van den Berg, Peter Hedlund und Marc Naalden. Und auch Bertrand „ElkY“ Grospellier scheiterte mit Ah Jh gegen As Ac von Rui Cao. Ebenso musste Marcel Luske die Segel streichen, als er mit Ax 6x gegen seinen PokerStars Kollegen Arnaud Mattern (6x 6x ) den Kürzeren zog. Am heutigen Freitag wird das Feld von 95 Teilnehmer zunächst auf die 80 Geldpreisränge reduziert.

Chipcount nach Tag 2 bei der EPT Prag

1. Yann Brosolo, Frankreich, 574.000 Chips
2. Rui Cao, Frankreich, 522.500
3. Pieter De Korver, Niederlande, 465.800
4. Kristoffer Edberg, Schweden, 442.800
5. Kalle Matti Niemi, Finnland, 432.600
6. Gustav Ekerot, Schweden, 385.300
7. Bruno Launais, Frankreich, 375.000
8. Jerome Zerbib, Frankreich, 368.200
9. Antony Lellouche, Frankreich, 363.100
10. Evgeniy Zaytsev, Russland, 352.300
...
23. Steven Thomsen, 247.800
26. Karl-Heinz Klose, 246.800
35. Daniel Drescher, 201.400
36. Bastian Trachte, 200.600
40. Sven Eichelbaum, 184.000
45. Michael Schulz, 167.400
47. Andreas Eiler, 158.200
51. Tim Kahlmeyer, 146.700
55. Sandra Naujoks, 130.900
69. Florian Langmann, 107.600

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.