Alles über Online Pokern
Franzose Christophe Savary gewinnt WPT Marrakech
19.10.2009

Franzose Christophe Savary gewinnt WPT Marrakech

Franzose Christophe Savary gewinnt WPT Marrakech

In Marokko endete in der vergangenen Nacht die World Poker Tour (WPT) Marrakech mit einem überraschenden Gewinner. Der Franzose Christophe Savary setzte sich beim Mainevent durch und schnappte sich das Sieger-Preisgeld in Höhe von 377.262 Euro. Am Final Table nahm auch der deutsche Benny Spindler Platz, der sich am Ende mit Platz 6 und einem Preisgeld in Höhe von 55.828 Euro verabschiedete. Zuvor hatte der 19jährige Deutsche Dominik Nitsche beim High Roller Event in Marokko überrascht, als er sich den 2.Platz bei dem 9.000€ BuyIn Turnier sicherte.

Insgesamt starteten 416 Spieler beim Mainevent der WPT Marrakech, darunter so klangvolle Namen wie Annette Obrestad, Liz Lieu, Barny Boatman, Scott Montgomery oder Andrew Feldman, die es alle nicht einmal unter die 54 Preisgeldgewinner beim Mainevent der WPT Marrakech schafften. Neun andere Spieler waren es, die am Final Table Platz nahmen. Hier schied als erster Spieler Hichem Ben Halima aus, der mit 9c 7c gegen den 24jährigen Deutschen Benny Spindler (Ad 9s ) bei einem Board aus Qc 3c Td Ah Th den Kürzeren zog. Ihm folgten anschließend Balazs Botond und Patrick Meurisse.

Den 6. Platz holte sich dann Benny Spindler aus Weiterstadt. Mit Kd 4h musste er sich Ludovic Lacay (Ah 8s ) beugen. Nach einem Flop aus 2h Qh 3d keimte bei Spindler noch etwas Hoffnung auf, was der Turn (Ks ) sogar enorm verstärkte. Doch Ac als River eliminierte dann den jungen Benny Spindler. Die Plätze vier und fünf gingen an Julien Arneodo und Adrian Marin. Lediglich Platz 3 blieb am Ende für Ludovic Lacay, der als Chipleader in den finalen Tag des WPT Marrakech ging. Im entscheidenden Moment musste er sich mit Kd Jd seinem Landsmann Christophe Savary (Ad Td ) geschlagen geben. Das finale Heads-Up beim Mainevent der WPT Marrakech bestritten dann Eoghan O’Dea aus der Republik Irland und der Franzose Savary. Hier zog der Ire mit Ac 3c gegen 8c 7c des Franzosen den Kürzeren, da das Board Christophe Savary mit 9c Ad 6d Tc Qc perfekt in die Karten spielte. Somit gewann der Franzose den Mainevent bei der WPT Marrkech.

Bereits zum Ende der vorigen Woche hatte sich der Brite Ross Boatman den High Roller Event in Marokko gesichert. Im entscheidenden Heads-Up gewann Boatman gegen den 19jährigen Gymnasiasten Dominik Nitsche und schnappte sich so das Preisgeld in Höhe von 135.535 Euro. Immerhin blieben für den jungen Deutschen aus Minden noch 82.000 Euro an Preisgeld.

Endstand beim Mainevent der WPT Marrakech 2009

1. Christophe Savary - Preisgeld: 377.262€
2. Eoghan O’Dea - 262.446€
3. Ludovic Lacay - 164.182€
4. Julien Arneodo - 105.077€
5. Adrian Marin - 72.240€
6. Benny Spindler - 55.828€
7. Patrick Meurisse - 42.741€
8. Balazs Botond - 34.517€
9. Hichem Ben Halima - 27.959€

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.