Alles über Online Pokern
Full Tilt Poker - Patrik Antonius legt weiter zu
28.10.2009

Full Tilt Poker - Patrik Antonius legt weiter zu

Full Tilt Poker - Patrik Antonius legt weiter zu

Der große Gewinner im Jahr 2009 an den virtuellen Tischen von Full Tilt Poker gibt weiter Gas: Patrik Antonius. In der letzten Session konnte das finnische Ex-Model bei einer irren 7-Games Action einen weiteren Top-Gewinn in Höhe von $800k einfahren. Damit fehlen Patrik Antonius jetzt lediglich noch 140.000 US Dollar, um die 6-Millionen-Dollar-Marke an Gewinn für das Jahr 2009 an den virtuellen Tischen von Full Tilt zu erreichen. Zum Vergleich: der zweitbeste Spieler im Jahr 2009 ist Ashton Griffin, der bislang „nur“ $3,6 Millionen eingespielt hat.

Doch nicht nur der Finne Antonius konnte absahnen, auch Daniel Alaei und Brian Hastings zählten zu den Gewinnern. Beide konnten, wie auch einer der größten Verlierer 2009, Gus Hansen, mehr als $300k Profit bei der letzten Session erzielen. Ebenso fuhren Ilari „Ziigmund“ Sahamies, Tom „durrrrr“ Dwan, Matt Harilenko und „Urindanger“ leichte Gewinne ein. Zu den Verlierern der Session auf Full Tilt Poker gehörten unter anderem Richard Ashby (-$530k), Cole South (-$218k), DIN_FRU(-$204k) und David Oppenheim (-$106k). Ebenso musste David Benyamine erneut einen großen Verlust in Höhe von $434k hinnehmen, so dass sich sein Minus im Jahr 2009 inzwischen auf rund $1,3 Millionen erhöht. Gemeinsam mit dem Dänen Gus Hansen zählt Benyamine zu den großen Verlierern des Jahres 2009.

Den größten Pot der Session auf Full Tilt räumte Tom „durrrr“ Dwan ab, als er sich bei einer Runde $500/$1.000 Pot Limit Omaha gegen Antonius durchsetzte. Hierbei sicherte sich Dwan einen Pot in Höhe von $85k. Er hielt dabei 7s 7h 4d 8s auf der Hand, während Antonius Th 8h Qh Kc vorzuweisen hatte. Mit dem Board aus 9c 6h Td 9h 2c sicherte sich Dwan den Pot.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.