Alles über Online Pokern
Full Tilt: Phil Ivey nimmt sich Kagome Kagome vor
22.02.2011

Full Tilt: Phil Ivey nimmt sich Kagome Kagome vor

Full Tilt: Phil Ivey nimmt sich Kagome Kagome vor

Der deutsche Kagome Kagome, einst als IhateJuice bekannt, musste eine heftige Schlappe gegen Phil Ivey an den High Stakes Tischen von Full Tilt Poker einstecken. Insgesamt $443k nahm Ivey dem Deutschen ab. Dabei spielten die beiden Protagonisten an den $3000/$6000 Heads-Up-Tischen auf Full Tilt. Die Auseinandersetzung dauerte lediglich 369 Hände, ehe Kagome Kagome den Verlust hinnehmen musste.

Die Niederlage gegen Phil Ivey reiht sich in eine schwarze Serie ein, dessen Start auf die erzwungene Namensänderung von IhateJuice in Kagome Kagome erfolgte. Seither beträgt das Minus des Deutschen, dessen Identität unbekannt ist, rund 1,3 Millionen US-Dollar, wobei diese Summe fast ausschließlich an Phil Ivey und Patrik Antonius gegangen ist. Phil Ivey auf der anderen Seite hat sich mit dem Erfolg gegen Kagome Kagome ins Plus gespielt. Er hat im Jahr 2011 bislang gut $300k Profit erzielt. Und dies, nachdem er zu Beginn des Jahres nach nur wenigen Tagen mit rund $600k im Minus war.

Ebenso zählten zwei weitere bekannte Spieler zu den Gewinnern des Tages. So konnte Daniel „jungleman12“ Cates wieder mal einen Gewinn von $181k auf Full Tilt einfahren. Auf PokerStars hingegen war es der PokerStars Team Pro Viktor Blom, aka Isildur1, der ein Plus von $95k erzielte – bei weit über 6.000 gespielten Händen.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.