Alles über Online Pokern
Full Tilt Poker: David Benefield der große Verlierer
30.11.2010

Full Tilt Poker: David Benefield der große Verlierer

Full Tilt Poker: David Benefield der große Verlierer

An den vergangenen Tagen gab es auf Full Tilt Poker vor allem einen großen Verlierer: David Benefield. Der US-Amerikaner hat bei zwei Sessions nämlich fast $850k verloren. Zunächst musste Benefield an einem Tag satte 608.000 US-Dollar Verlust einstreichen. Doch nur einen Tag später folgten nun weitere $234k, die der US-Amerikaner verlor.

Zunächst spielte David Benefield $500/$1.000 Pot Limit Omaha gegen Patrik Antonius. Dabei konnte der Finne einen Gewinn von satten $386k einstreichen. Antonius konnte in diesem Duell einen Pot einstreichen, der satte $317k schwer war. Diesen sicherte sich Antonius durch ein Full House mit 3h 6h Ad Ks bei einem Board aus 8c 6d 3d 5d 3c . Hier hatte Benefield lediglich Qd Qc Jh 9c vorzuweisen. Ein Pot, der $216.358 schwer war wanderte ebenfalls zu Antonius, der den besseren Flush vorzuweisen hatte. Er sicherte sich den Pot mit Th 2h Ts 2d bei einem Board aus Qc Jh Kh 8h Ks , während Benefield mit 9h 4h 8c 6s en Kürzeren zog.

Doch damit nicht genug. Anschließend verlor Benefield weitere gut $240.000 gegen diverse Opponenten im $200/$400 Pot Limit Omaha Cap. Nur einen Tag später folgte zudem die nächste Schlappe mit einem Verlust von $234k. Dabei verlor der US-Amerikaner vor allem gegen URnotINdanger2, der sich einige große Pots sicherte. Gespannt darf verfolgt werden, wie sich die Auftritte von David Benefield auf Full Tilt Poker die nächsten Tage entwickeln.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.