Alles über Online Pokern
Full Tilt Poker: Entschuldigung von Ray Bitar
07.03.2012

Full Tilt Poker: Entschuldigung von Ray Bitar

Full Tilt Poker: Entschuldigung von Ray Bitar

Seit dem Black Friday vor elf Monaten war es um die Angeklagten selbst wie Ray Bitar recht ruhig geworden. Nun aber hat sich einer der Hauptverantwortlichen für die Situation rund um Full Tilt Poker in einem Interview mit PokerStrategy zu Wort gemeldet. Dabei war das Interview vor allem gefüllt mit schwammigen Aussagen und einer Entschuldigung an die Spieler. Auf die Frage, warum er sich bislang nicht geäußert hatte, erklärte Bitar, dass er das laufende Verfahren nicht beeinflussen wollte.

Besonders interessant scheint aber die weitere Aussage. Denn Bitar erläuterte sein Schweigen auch mit der Tatsache, dass er jeden einzelnen Tag damit beschäftigt war, die Rückzahlung der Spielergelder sicherzustellen. Denn es sei seine oberste Priorität, dass die Spieler ihre Gelder zurückbekommen würden. Beispielsweise hat Ray Bitar nach eigenem Bekunden intensiv mit den US-Justizbehörden zusammengearbeitet. Dies klingt aber sicherlich für den einen oder anderen Beobachter der Szenerie etwas merkwürdig, wurde doch vor wenigen Wochen bekannt, dass das einstige Management von Full Tilt Poker Zahlungen in Millionenhöhe kassierte.

Darüber hinaus erklärte Ray Bitar, er wolle den durch die Ereignisse rund um Full Tilt Poker Betroffenen seine ehrlich gemeinte Entschuldigung anbieten. Zudem sei sein Schweigen kein Ignorieren der Situation gewesen. Sein kompletter Fokus sei auf eine gute Lösung für die Spieler gerichtet.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.